Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kräne heben Rotor in 73,5 Meter Höhe ab

Burgdorf Kräne heben Rotor in 73,5 Meter Höhe ab

In mehrstündiger Arbeit haben Arbeiter am Donnerstag das Getriebe an einem Windrad ausgetauscht - nach 16 Jahren meldete die Anlage einen Defekt. Für den Austausch rückte die Firma mit zwei Kränen an.

Voriger Artikel
Kostenlose Ladestation für E-Auto am Netz
Nächster Artikel
Volksbank zieht sich aus Otze zurück

In der sogenannten Y-Stellung hebt der 400-Tonnen-Kran den Rotor auf den Boden - dann tauschen Arbeiter das defekte Getriebe.

Quelle: Lauber

Schillerslage. Der Rotor mit dem defekten Getriebe befindet sich nach Aussage von Karsten Brandt, Leiter der Großkomponentenabteilung bei Prokon, in einer Höhe von 73,5 Metern. "Deshalb mussten wir mit einem 400-Tonnen-Kran den Rotor erst demontieren lassen", sagt Brandt. Seinen Angaben zufolge hob der Kran den Rotor dann in der sogenannten Y-Stellung - zwei Blätter nach oben, eines nach unten ausgerichtet - auf den Boden. Dort übernahm ein 16-Tonnen-Kran die Arbeit und legte den Rotor flach auf die Erde. In luftiger Höhe war damit der Weg frei, um das defekte Getriebe durch ein neues ersetzen zu können.

"Die Mühle hatte den Schaden selbst bemerkt und automatisch gestoppt", sagt Brandt und fügt hinzu, dass bei einem solchen Defekt keinerlei Gefahr ausgehe. Dieser beruhe auf dem Verschleiß, schließlich sei der Windpark inzwischen 16 Jahre alt. Prokon betreibt neben dem Park bei Schillerslage auch jenen bei Ehlershausen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smnff6iji01cgvykerm
Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus

Fotostrecke Burgdorf: Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus