Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Landwirt verliert sein Getreide

Otze Landwirt verliert sein Getreide

Eine Getreidespur hat sich am Mittwochabend durchs Dorf gezogen. Ein Landwirt aus Burgdorf hatte das frisch geerntete Korn infolge einer undichten Klappe vom Anhänger verloren.

Voriger Artikel
Ein Garten mit bunter Dynamik
Nächster Artikel
Südstadtkinder sammeln in den Ferien neue Erfahrungen

Getreide, wo es nicht hingehört: Ein Landwirt aus Burgdorf hat das Korn am Mittwochabend in Otze von seinem Anhänger verloren.

Quelle: Feuerwehr

Burgdorf. Die Feuerwehr sperrte die Ortsdurchfahrt und fegte die Straße, bevor die Kehrmaschine der Stadt den Rest besorgte.

Die Spur zog sich in Fahrtrichtung Burgdorf fast einen Kilometer lang von der Straße Am Friedhof bis zum Abzweig Barnackersweg. Drei Feuerwehrleute aus Hülptingsen, unter ihnen der stellvertretende Ortsbrandmeister Kenneth Brockmann, befanden sich auf einer Ausbildungsfahrt. Gegen 19.45 Uhr kamen sie auch durch Otze und entdeckten die Getreidespur. Wegen der von ihr ausgehenden Gefahr, vor allem für Motorradfahrer, alarmierten sie die Polizei und die zuständige Ortsfeuerwehr Otze.

Alle Einsatzkräfte gemeinsam bannten die Gefahr, indem sie Absperrungen für den Verkehr errichteten. Zwölf Feuerwehrleute aus Otze griffen dann laut Ortsbrandmeister Tim Kories beherzt zu den Besen und fegten das Getreide Richtung Gosse. Von dort nahm die mittlerweile herbeibeorderte Kehrmaschine des städtischen Bauhofs das Korn auf. Der Einsatz dauerte bis 21.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xez1gaopm11h45vfidl
Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Fotostrecke Burgdorf: Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk