Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Für ein Instrument ist es nie zu spät

Burgdorf Für ein Instrument ist es nie zu spät

Konzentriert führt Elfro die Querflöte an die Lippen und bläst den Ton an. "Lächeln", rät ihr Musiklehrerin Christa Adolf und lobt: "Das hast du toll gemacht." Wie die Achtjährige sind zahlreiche Besucher zum Tag der Offenen Tür der Musikschule Ostkreis Hannover in der Grundschule Burgdorf gekommen.

Voriger Artikel
Am Anfang war die Draisine
Nächster Artikel
Geschirrspülmaschine sorgt für Küchenbrand

Die Sambagruppe Sambazamba eröffnet den Tag der offenen Tür in der Aula der Grundschule Burgdorf.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. Beileibe nicht nur die klassischen Musikinstrumente wie Blockflöte und Klavier konnten Eltern und Kinder dort ausprobieren. Wer sich traute, durfte auch versuchen, dem Cello und der Trompete, der Violine und dem E-Bass, der klassischen Gitarre und dem Schlagzeug den richtigen Ton zu entlocken.

Wer lieber bloß zuhörte, bekam reichlich auf die Ohren: Fortgeschrittene Schüler wie der 14-jährige Daniel begleiteten ihre Lehrer oder spielten solo. Ausdauer und Geduld, das sei das wichtigste für alle, die Cello lernen wollen, sagte Thomas Koslowski: "Bis man die erste Melodie kann, kann es schon acht Wochen dauern."

"Man ist nie zu alt": Was die Querflötenlehrerin Elfros Vater beim Ausprobieren des Instrumentes sagte, setzte Regina Neumann in die Tat um. Sie gehört seit September zur Sambagruppe Sambazamba. "Ich wollte schon immer mal trommeln. Und als ich von dem Workshop hörte, habe ich meine Tochter gefragt, ob wir das nicht machen wollen." Inzwischen sind beide mit Feuereifer dabei.

"Wir bieten mindestens einmal im Jahr in jeder Kommune einen Tag der offenen Tür an, an dem alle Lehrer mit den Instrumenten beteiligt sind, die es dort gibt", sagte Musikschulleiterin Nana Zeh. Was wie stark nachgefragt ist, das sei in jeder Kommune anders: "In Lehrte haben wir unheimlich viele Flöten, das wollen wir hier ein wenig in Gang bringen", sagte Zeh. Dafür gebe es in Burgdorf so viele Saxofon- und Klarinettenschüler wie sonst nirgends.

Der nächste Tag der offenen Tür ist am Sonntag, 14. Mai, in Sehnde. Ein Instrumentenkarussel für angemeldete Kinder bietet die Musikschule in Burgdorf  Mitte September an.

doc6ubv3zwmi1kt0e5y62b

Fotostrecke Burgdorf: Für ein Instrument ist es nie zu spät

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wb5g2out6a1leaojdg8
FDP will Politik neu denken

Fotostrecke Burgdorf: FDP will Politik neu denken