Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kinder führen farbenprächtiges Musical auf

Burgdorf Kinder führen farbenprächtiges Musical auf

Es ist eine Mammutproduktion, die das Publikum am Sonnabend und Sonntag, 12. und 13. November, in Burgdorf erwartet: Fast 100 Kinder und Jugendliche lassen die biblische Welt zu Jesus Zeiten mit dem Musical "Lydia - die Purpurhändlerin" auferstehen.

Voriger Artikel
Birgit Meinig bleibt Ortsbürgermeisterin
Nächster Artikel
Ja zur Sanierung des Ramlinger Ehrenmals

Bühne frei: Fast 100 Darsteller führen am Wochenende das Musical über die biblische Frauengestalt Lydia auf.

Quelle: privat

Burgdorf. Gleich zweimal wird das farbenprächtige Musical am nächsten Wochenende im Theater am Berliner Ring, der Aula des Gymnasiums, aufgeführt: Am Sonnabend und Sonntag hebt sich der Vorhang jeweils um 16 Uhr für die mehr als zweistündige Aufführung mit Pause. Rund 100 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 20 Jahren spielen, singen und tanzen die biblische Geschichte von Lydia, der Purpurhändlerin. Sie kommen aus Burgdorf, Lehrte und weiteren Gemeinden in der Region Hannover sowie aus Göttingen und Wolfenbüttel. Die Musical-Aufführung ist ein Projekt der Neuapostolischen Kirche. 

Das Musical von Andreas Mücksch und Barbara Schulz, das 2013 beim Deutschen Evangelischen Kirchentag uraufgeführt wurde, „ist für unsere Aufführung etwas aufgelockert worden, damit auch die kleinen Kinder mitwirken können“, sagte Organisator Ingo Meier. Dafür wurden Lieder und Passagen aus Cornelia Metzgers Lydia-Musical übernommen. Das neue Musical-Projekt wird fast ausschließlich von Ehrenamtlichen getragen. „Wir sind erstaunt, wie die Eltern ihre Kinder unterstützen – von den Fahrten zu den unzähligen Proben bis zum Nähen der Kostüme und dem Malen der Kulissen“, betonte Meier.

Die ausverkaufte Premiere in Burgdorf war ein Erfolg. Danach war die Truppe in Seesen aufgetreten. Die beiden vorerst letzten Auftritte sind am 20. und 27. November in Osterode - hier gibt es auf jeden Fall noch Plätze - und in Springe geplant.

Wer sich die Aufführungen in Burgdorf anschauen will, hat möglicherweise noch die Chance, einen Platz zu ergattern. Den muss er sich  für eine Gebühr von drei Euro reservieren und zwar per E-Mail an lydiakarten@email.de.

doc6s9x0bfq093q12529if

Sie spielen sind die Rolle der Lydia: Kim Aileen Kasche (von links), Kim Julia Wagner und Franziska Heidemann. Die drei jungen Frauen treten abwechselnd auf. Kim Aileen ist am Sonnabend auf der Bühne zu erleben und Franziska am Sonntag. Kim Julia ist am 20. November in Osterode in der Hauptrolle zu sehen und zu hören.

Quelle: privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt