Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Majestäten beim Kreiskönigsschießen

Burgdorf Neue Majestäten beim Kreiskönigsschießen

Keine Institution und kein Verband hält selbst 41 Jahre nach der Kommunalen Gebietsreform den „Altkreis“ derart in Ehren wie das Schützenwesen: Beim Kreiskönigsschießen in der früheren Kreisstadt Burgdorf dürfen auf Einladung des Kreisschützenverbandes (KSV) Burgdorf alljährlich die amtierenden Majestäten aller über sieben Kommunen verstreuten 50 Mitgliedsvereine antreten.

Voriger Artikel
Mutter attackiert ihren eigenen Sohn
Nächster Artikel
Amnesty thematisiert Folter

Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann (links), KSV-Präsident Werner Bösche (Vierter von links) und Burgdorfs Schützenchef Rolf Hoppe (rechts) komplettieren das neue Kreiskönigshaus mit Hans-Heinrich Redeke (von links), Kathrin Wölki, Bianca Klages und Niklas Matz.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. Am Sonnabend - zur Halbzeit des Burgdorfer Volks- und Schützenfestes - war es wieder soweit. Diesmal allerdings fielen die Ergebnisse aus dem Rahmen: Kein einziger der 2015er Kreiskönige kommt auf dem Osten des früheren Kreises Burgdorf. Vielmehr konnten Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann und KSV-Präsident Werner Bösche ausschließlich Schützen aus Isernhagen und Burgwedel auszeichnen. Die traditionell schwarz-weißen Scheiben mit dem alten Kreiswappen werden nur dort die Hausgiebel zieren.

Und das sind die neuen Majestäten: Kreisjugend-könig Niklas Matz (Schützenverein Isernhagen N.B.), Kreisjuniorenkönigin Bianca Klages (Schützengesellschaft Isernhagen H.B.), Kreiskönigin Kathrin Wölki (Schützenverein Gut Ziel Wettmar) und Kreiskönig Hans-Heinrich Redeke (Schützenverein Isernhagen F.B.).

Alle Bilder vom Schützenfest 2015 in Burgdorf.

Zur Bildergalerie

von Martin Lauber und Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied