Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Oldtimer beim verkaufsoffenen Sonntag

Burgdorf Oldtimer beim verkaufsoffenen Sonntag

Fans alter Automobile kommen am Sonntag, 3. September, im gesamten Osten der Region auf ihre Kosten: Denn die Oldtimerausfahrt des Rallye-Clubs Kleefeld führt nach dem Start an der BMW-Niederlassung am Expo-Park in Hannover durch Sehnde, Lehrte, Uetze, Burgdorf und Burgwedel.

Voriger Artikel
Kirchengemeinden suchen Ehrenamtliche
Nächster Artikel
Gothic-Bar 1667 zieht drei Häuser weiter

Die alten Automobile stehen bereit zur Ausfahrt am Sonntag, 3. September.

Quelle: privat

Burgdorf. Insgesamt 120 historische Fahrzeuge und Motorräder nehmen an dem 130 Kilometer langen Rundkurs teil, die ersten starten um 9.31 Uhr, wie Jürgen Feigenspan vom Organisationsteam mitteilt. Danach geht es seinen Angaben zufolge im Minutenabstand weiter, nachdem ein Moderator kurz jedes Fahrzeug samt Teilnehmer vorgestellt hat.

Die Tour führt durch Wülferode, Müllingen, Lühnde und Gretenberg, ehe die ersten Zwischenstopps in Sehnde an der Breiten Straße und in Rethmar bei Büschleb Automobile anstehen. Auch in Immensen, Schwüblingsen, Katensen, Hänigsen, Otze, Engensen und Wettmar halten die Oldtimer an.

Auf dem Erlebnishof Lahmann in Otze kommen die ersten Oldtimer gegen 11.30 Uhr an, gegen 15 Uhr rollen die letzten dann wieder vom Hof. Bereits ab 14 Uhr stehen dann die zuerst Gestarteten am Rathaus II in Burgdorf – als eine Attraktion des verkaufsoffenen Sonntags von 13 bis 18 Uhr. Das älteste Auto ist ein Bentley 3 Liter Speed Model aus dem Jahr 1923, das Gunter Lach aus Isernhagen fährt. Das älteste Motorrad, eine Rudge 500, stammt aus dem Jahr 1932 und wird von Peter Erdmann aus Laatzen gefahren. Weitere Infos zu den Starte und Stopps gibt es unter rck-hannover.de im Internet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel