Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hülptingsen - das unterschätzte Dorf

Burgdorf Hülptingsen - das unterschätzte Dorf

Kein Burgdorfer Ortsteil ist in den vergangenen 20 Jahren so gewachsen wie das einstige Bauerndorf am Ostrand der Stadt. Nicht nur, dass sich die Einwohnerzahl in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt hat - Ende 2016 leben 1161 Menschen in Hülptingsen - auch die Zahl der Firmen ist gestiegen.

Voriger Artikel
Ein Elefant dient als Vorlage fürs Pferd
Nächster Artikel
3. Rotary-Cup: Kicken für den guten Zweck

Ortsvorsteher Cord-Heinrich Schweer möchte den Schulweg vieler Hülptingser Kinder sicherer machen. Dazu gehört für ihn eine gute Ausleuchtung des Haltestellenbereichs auf der Straße Vor den Höfen. Dort steigen die Grundschüler in den Bus, der sie zur Grundschule I in der Innenstadt bringt.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Hülptingsen. Hülptingsen ist längst Burgdorf Gewerbestandort Nummer eins: Auf rund 30 Hektar haben sich laut Burgdorfs Wirtschaftsförderer André Scholz mehr als 80 Firmen angesiedelt.

Trotz dieser prosperierenden Entwicklung, die der Ausweisung großer Neubaugebiete und dem Bau der Umgehungsstraße im Zuge der B 188 zu verdanken ist, wollen die Hülptingser laut Ortsvorsteher Cord-Heinrich Schweer (CDU) keinen Ortsrat. „Wir sind es gewohnt, uns im Schatten von Burgdorf zu bewegen“, sagt er schmunzelnd.

Die letzte Befragung der Hülptingser liege länger als zehn Jahre zurück. Damals habe sich eine große Mehrheit dafür ausgesprochen, weiterhin auf einen Ortsrat zu verzichten. „An dieser Einstellung hat sich trotz des deutlichen Wachstums nach meiner Einschätzung bis heute nichts geändert“, sagt Schweer. „Eine gute Vertretung Hülptingsens im Rat der Stadt bringt genauso viel.“

Sein Vorgänger, Ratsherr Hans-Joachim Ehrhardt, habe die Interessen des Ortsteils sehr gut parteiübergreifend vertreten. Das wolle er fortsetzen, versichert Schweer, der seit Herbst 2016 Ortsvorsteher in Hülptingsen ist, aber nicht im Rat sitzt. „Meine Arbeit stelle ich mir so vor, dass ich für jeden Bürger ansprechbar bin. Denn als Landwirt arbeite ich hier und bin erreichbar.“

Schweer hat nach eigenen Angaben schon viele junge Familien kennengelernt, die im jüngsten Baugebiet „Östlich Beerbuschweg“ wohnen. „Sie schätzen die Wohnqualität in Hülptingsen sehr“, so Schweer. Er sei sehr optimistisch, dass es gelingt, die Neubürger für die Dorfgemeinschaft, deren Kern die Ortsfeuerwehr und der Schützenverein bilden, zu aktivieren. „Man muss ihnen aber die Zeit dazu geben.“ Ein Indiz für die Integrationswilligkeit sieht der Ortsvorsteher in den gut besuchten Dorffesten wie Weihnachtsbaumverbrennen, Osterfeuer, Schützenfest und Laternenumzug.

Wenn es um die Wohnqualität geht, gerät Schweer ins Schwärmen. „Es gibt kaum einen Ortsteil, der eine so große Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten bietet. Wir haben den AWO-Kindergarten ganz in der Nähe und bekommen mit dem Neubaugebiet „An den Hecken“ eine weitere Kita“, zählt er auf. Auch die Verkehrsinfrastruktur sei exzellent, man sei in wenigen Minuten am Bahnhof. „Mir bestätigen viele junge Eltern, dass diese Vorteile entscheidend für die Wahl ihres Baugrundstücks waren.“

Doch es gibt auch Verbesserungswürdiges, räumt Schweer ein. Er möchte den Schulweg für die Kinder, vor allem aus dem Neubaugebiet Östlich Beerbuschweg, sicherer machen. Dazu gehört für ihn eine beleuchtete Querungshilfe an der Bushaltestelle Hülptingsen-Mitte. Dort steigen die Schüler ein, um in ihre Schule in der Innenstadt zu gelangen. „In der dunklen Jahreszeit ist es für die Kinder gefährlich in den Morgenstunden, wenn viel Verkehr herrscht, die Straße Vor den Höfen zu überqueren.“

Das Problem gebe es, seit die Hülptingser wieder die Grundschule I an der Gartenstraße besuchen und auf den Bus angewiesen seien. „Ich beobachte täglich, dass Eltern sich zusammenschließen, damit ihre Kinder sicher über die Straße kommen.“ Auch wenn der Tiefbauamtsleiter rechtliche Probleme für eine Querungshilfe sehe, bleibe er am Ball. „Es muss etwas geschehen.“

doc6u253lzj4qays3rfigj

Fotostrecke Burgdorf: Hülptingsen - das unterschätzte Dorf

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x6m57eddn9199ysydir
Viel Zulauf bei Kli-Kla-Klamotti

Fotostrecke Burgdorf: Viel Zulauf bei Kli-Kla-Klamotti