Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Otzer sind Meister mit dem Pflug

Burgdorf Otzer sind Meister mit dem Pflug

Zwei junge Otzer und ein Hänigser haben sich am Sonntag beim Landeswettbewerb der Leistungspflüger für den Bundesentscheid qualifiziert. 21 Pflüger aus ganz Niedersachsen zeigten in Thönse, wie gut sie das Ackern mit dem Dreh- oder dem Beetpflug beherrschen.

Voriger Artikel
Stadt sucht dringend Platz für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Rauch im Keller des JohnnyB.

Pflügt sich auf den dritten Platz: Marc Krull aus Otze.

Quelle: Kerstin Hamann

Burgdorf. Jeder Teilnehmer hatte eine Parzelle innerhalb von zwei Stunden zu bearbeiten. Erste Aufgabe: eine Spaltfurche pflügen. Flach, gerade und zu beiden Seiten aufgepflügt sollte sie sein.

Andi Meyer aus Otze arbeitete sich mit einem Drehpflug auf Platz zwei. Damit darf er zusammen mit dem Sieger Jürgen Hendrik Will aus Hanstedt zum Bundesentscheid in Schleswig-Holstein im nächsten Jahr fahren.

Den Wettbewerb mit dem Beetpflug machten die Brüder Marc und Christian Krull aus Otze sowie Florian Sander aus Hänigsen unter sich aus. Die Krull-Brüder hatten sich mit dem alten Trecker ihres Opas Friedhelm Kausche aus Engensen vorbereitet - und das mit Erfolg. Am Ende stand fest: Christians Parzelle war die am gleichmäßigsten gepflügte. Die Jury kürte ihn zum Sieger. Platz zwei holte sich Florian Sander, Drittbester wurde Marc Krull. Weil jedoch nur die beiden Erstplatzierten die Fahrkarte zum Bundesleistungswettbewerb lösen, hatte er diesmal das Nachsehen. 2011 war Marc Krull bester Pflüger Niedersachsens gewesen.

Von Kerstin Hamann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen