Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Das Otzer Ersatzschild lässt auf sich warten

Burgdorf Das Otzer Ersatzschild lässt auf sich warten

Gut Ding will Weile haben: Das gilt zumindest für den Austausch eines völlig verblichenen Schildes, das am Ortseingang Otze auf die Partnerschaft mit Großmühlingen hinweist. Ersatz hat die Stadt nach dem Hinweis eines Bürgers bereits bestellt. Doch das neue Schild wird nicht vor Ende November geliefert.

Voriger Artikel
Räuber überfällt Fußgängerin
Nächster Artikel
Netzbetreiber informiert Bürger in Garbsen

Das Schild, das am Ortseingang von Otze auf die Partnerschaft mit Groß Mühlingen hinweist, ist völlig verblichen und daher kaum noch zu entziffern.n

Quelle: Sandra Köhler

Otze. Seit 1990 existiert eine Partnerschaft zwischen dem Burgdorfer Ortsteil und Großmühlingen. Davon kündet auch ein Schild am Ortseingang von Otze: "Otze Stadt Burgdorf - Partnerort von Groß Mühlingen". Das allerdings kann nur entziffern, wer direkt davor stehen bleibt und sich Zeit nimmt. Einzig die Wappen der Orte sind noch auf Anhieb zu erkennen. Die Schrift ist indes mittlerweile so verblasst, dass sie kaum noch zu entziffern ist.

"So ist es ein Schandfleck für den Ort, und lesen kann es im Vorbeifahren auch niemand", sagt Friedhelm Döbel. Deshalb hatte er sich bereits im August mit der Bitte an den Ortsrat gewandt, doch dafür zu sorgen, das das Schild ausgetauscht oder zumindest entfernt werde. "Ortsbürgermeister Carl Hunze hat mit dann Anfang September gesagt, dass der Ortsrat diesen Fall an die Stadt Burgdorf abgegeben hat", berichtet Döbel.

Die Stadtverwaltung kümmerte sich tatsächlich um Ersatz: Am 6. Oktober erhielt Döbel die E-Mail einer Mitarbeiterin der städtischen Hauptabteilung mit der Mitteilung: "Das neue Schild ist bereits in der Fertigung und wird zeitnah nach Fertigstellung am derzeitigen Standort des verblichenen Schildes installiert." Fast vier Wochen später steht das verblichene Schild allerdings immer noch an Ort und Stelle.

Der Grund: Noch ist das Ersatzschild nicht geliefert worden. Auf die Nachfrage des Anzeigers anwortete die zuständige Hauptamtsleiterin Silke Vierke: "Der Liefertermin für das Schild ist in der 47. Kalenderwoche. Die Firma hat aktuell sehr viele Aufträge." Vor dem 21. November sind der Stadt damit die Hände gebunden.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt