Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Pferd stürzt in Wassergraben

Burgdorf Pferd stürzt in Wassergraben

13 Feuerwehrleute und die Polizei haben am Sonnabendvormittag ein Pferd, das in einen wasserführenden Graben gestürzt war, gerettet. Das Tier, eine 26 Jahre alte braune Stute, war ohne Fremdeinwirkung gestürzt und konnte sich selbst nicht befreien aus seiner misslichen Lage.

Voriger Artikel
Retter finden 80-Jährige im Graben
Nächster Artikel
Schlag bringt Mann in Haft

Eine 26 Jahre alte braune Stute stützte bei Otze in einen Wassergraben.

Quelle: HAZ (Archiv)

Otze. Laut Ortsbrandmeister Markus Kurowski war es der Pferdehalter, der die Retter gegen 9.45 Uhr alarmierte und um Hilfe bat. Ein Feuerwehrmann, der im Hauptberuf Landwirt ist, fuhr mit seinem Traktor zum Einsatzort an einer eingezäunten Weide in der Nähe des Schwarzen Bergs. Mithilfe sogenannter Schlupfen zogen die Feuerwehrleute die Stute aus dem Wasser. Ein mittlerweile herbeigerufener Tierarzt übernahm dann die medizinische Versorgung des sichtlich mitgenommenen Tiers, das noch längere Zeit brauchte, bevor es wieder auf die Beine kam, wie die Polizei berichtete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Joachim Dege

doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön