Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vier Pferde fliehen von ihrer Weide

Heeßel Vier Pferde fliehen von ihrer Weide

Einen defekten Zaun haben vier Pferde gestern Morgen genutzt, um von ihrer Weide zu laufen. Die Tiere waren nach Aussage eines Polizeisprechers auf einer Fläche nordwestlich von Heeßel untergebracht, als sie die Flucht über einige Wege und Felder antraten.

Voriger Artikel
Region soll für Förderschule bauen
Nächster Artikel
Film über tödlichen Griff zum Handy

Die Polizei muss nicht eingreifen: Halter fängt vier entlaufene Pferde selbst ein.

Quelle: Symbolbild

Heeßel. „Gegen 7.30 Uhr bekamen wir von etlichen Spaziergängern den Hinweis auf die entlaufenen Tiere“, sagte ein Polizeisprecher und fügte hinzu, dass in diesem Bereich immer viele Jogger und Gassigeher unterwegs sind. Als die Polizeibeamten eintrafen, kümmerten sich bereits Anwohner um die Tiere. „Rührig“, wie der Polizeisprecher betonte. Einige hätten selbst Pferde zu Hause. Die Beamten hätten deshalb nur flankierend eingreifen müssen, bis der Besitzer der vier Pferde eintraf und das Quartett innerhalb kurzer Zeit einfangen konnte.

Auch im Verkehrsfunk wurde vor den freilaufenden Pferden gewarnt. „Letztlich waren sie aber jederzeit weit entfernt von Straßen“, sagte der Polizist und sprach deshalb von einer prophylaktischen Warnung. Gegen 8.30 Uhr sei der Einsatz für alle Beteiligten beendet gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Antje Bismark

doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön