Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der Zahnarztstuhl wartet auf den Transport

Burgdorf Der Zahnarztstuhl wartet auf den Transport

Reicht ein 20-Fuß-Container für den Hilfstransport nach Uganda? Oder benötigen die Helfer um Eberhard Rumpf und Thomas Müßel einen 40-Fuß-Container für medizinische Geräte, Betten, Verbandsmaterial - und jetzt auch einen Zahnarztstuhl? Eine Entscheidung fällt in den nächsten Wochen.

Voriger Artikel
Abzocke: Polizei weist Vorwurf zurück
Nächster Artikel
Hochbrücke wird zur Rennstrecke

Zahnarzt Dr. Peter Fröling (von links), Helfer Wael El Hossein, Eckhard Rumpf, Armin Brandes (Schatzmeister Antikriegshaus Sievershausen), Angelika Schmidt (Geschäftsführerin Antikriegshaus), Alexander Volk von der Feuerwehr, Helfer Redwan El Hossein, Jasmin Ebeling, Anna-Lisa Runkel, Katharina Roy und Kai Katzberg von der Feuerwehr.

Quelle: privat

Burgdorf/Lehrte. Seit Monaten sammelt das Duo, unterstützt vom Antikriegshaus in Sievershausen, für eine Krankenstation in Kiryandongo. Das war einst für 4000 Flüchtlinge geplant, heute leben dort mehr als 43.000 Frauen, Kinder und Männer, die vor dem Krieg im südlichen Sudan und im Südsudan geflohen sind. Längst ist die Krankenversorgung zusammengebrochen, wie der in Burgdorf bekannte Menschenrechtler Bushra Ramaha berichtet. Er bat deshalb um Unterstützung - die ihm Rumpf, Müßel und andere Freiwillige gewähren wollen.

Der Kreis der Helfer hat sich nun noch einmal erweitert: Der Zahnarzt Peter Fröling spendete einen ausrangierten Behandlungsstuhl, den wiederum die Freiwillige Feuerwehr Burgdorf vorübergehend lagert. "Als ich einen Platz suchte, bot gleich der Ortsbrandmeister Florian Bethmann seine Hilfe an", sagt Rumpf. Seinen Angaben zufolge steht in den nächsten Wochen das Verpacken und Verschiffen an, unklar ist noch die Containergröße.

In jedem Fall benötigen die Freiwilligen noch Geld für die Transportkosten. Spenden können eingezahlt werden an das Ev.-luth. Kirchenkreisamt Burgdorfer Land, IBAN: DE13 5206 0410 0000 0060 76, Kennwort: DOKU-HUDO-Projekt. bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Antje Bismark

doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön