Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Falsche Polizisten scheitern dreimal

Burgdorf Falsche Polizisten scheitern dreimal

Gleich dreimal haben falsche Polizisten am Freitag per Telefon versucht, Senioren zu betrügen - sie scheiterten glücklicherweise in allen drei Fällen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Sie und ihre Kollegen warnen vor weiteren Anrufen.

Voriger Artikel
Aha kann Weg zur Deponie von Stadt pachten
Nächster Artikel
Stadt plant Architektenwettbewerb für IGS

Die Polizei warnt vor falschen Kollegen, die mit einem Trick vor allem Senioren bestehlen wollen.

Quelle: Symbolbild

Burgdorf. Alle Senioren hätten sich vorbildlich verhalten, sagte die Sprecherin. Ihren Angaben zufolge versuchten die Trickdiebe, die Senioren nach Vermögensverhältnissen und Wertgegenständen auszufragen. Daraufhin wurden die Angerufenen misstrauisch und alarmierten die Polizei. Ähnliche Fälle melden die Beamten auch aus Lehrte und Barsinghausen. Auch dort blieben die Täter ohne Beute.

In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler alle Betroffenen, einige wichtige Hinweise zu beherzigen: Gern geben sich die Trickdiebe, die äußerst erfinderisch sind, als Polizisten oder Kripobeamten aus. Wer einen solchen Anruf von einem mutmaßlichen Polizisten erhält, sollte sofort die örtliche Polizeidienststelle oder den Notruf 110 wählen. In Burgdorf ist die Polizei unter Telefon (05136) 88614115 erreichbar. Niemand sollte am Telefon eine Auskunft geben zu Kontoverbindungen, persönlichen Daten oder dem Vermögen. "Polizeibeamte erfragen solche Daten nie am Telefon", mahnte die Sprecherin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel