Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Sonderstempel vom Schloss ist begehrt

Burgdorf Sonderstempel vom Schloss ist begehrt

Seit 55 Jahren gibt es den Briefmarkensammler-Club Burgdorf (BCB). Der 80 Mitglieder starke Verein, darunter zehn Jugendliche, hat zu seinem Geburtstag eine Rang-3-Briefmarkenausstellung im StadtHaus organisiert.

Voriger Artikel
Der Spring-Rock wird erwachsen
Nächster Artikel
Power Drums ist Renner beim Frauensporttag

Rolf Behrens (links) lobt den Ausstellungsbeitrag seines 12-jährigen Enkels Benjamin, der dem  Briefmarkensammler-Club seit drei Jahren angehört.

Quelle: Heine

Burgdorf. 55 Sammler aus ganz Deutschland präsentierten am Wochenende Exponate zu so unterschiedlichen Themen wie "Superlative des Sports", "Circus" oder "Donaubrücken in Budapest". Eine sechsköpfige Jury bewertete die Sammlungen nach Kriterien wie Gliederung, Materialwert, philatelistisches Fachwissen und Optik.

Die Qualität der Burgdorfer Ausstellung sei überdurchschnittlich hoch, sagte Jurymitglied Alfred Schmidt. Dreiviertel der Teilnehmer der lokalen Wettbewerbspräsentation würden sich seiner Einschätzung nach für eine regionale Ausstellung (Rang 2) qualifizieren.

"Gute Sammlungen, die prämiert wurden, steigen im Wert", sagte Holger Evers, Vorsitzender des BCB. Sein Ausstellungsbeitrag bestand aus einer Sammlung von Ansichtskarten, die einen Stadtbummel durch Burgdorf in alten Zeiten veranschaulicht. Die Sammlung soll Mitte des Jahres noch einmal in der KulturWerkStadt gezeigt werden.

Zum 55-jährigen Bestehen gab es außerdem einen Sonderstempel mit einer Abbildung des Burgdorfer Schlosses. Mit ihm konnten nur am Ausstellungswochenende Briefmarken entwertet werden. Evers bietet jedoch an, in den nächsten 30 Tagen weitere Postsendungen mit dem Burgdorf-Stempel zu versehen. Interessenten können sich bei ihm melden unter (01 72) 256 13 61 oder die Post einfach in seinen Briefkasten am Marris-Mühlenweg 2c einwerfen.

Der stellvertretende Bürgermeister Matthias Paul unterstrich in seiner Eröffnungsrede die Bedeutung des Burgdorfer Schlosses. "Es war ein Ort der Weltgeschichte. Die Welfen haben von Burgdorf aus ihre Außenpolitik koordiniert", sagte er. Er könne die Begeisterung des jüngsten Ausstellungsteilnehmers fürs Briefmarkensammeln verstehen, sagte Paul.

Der 12-jährige Benjamin Behrens ist seit drei Jahren Mitglied im Club. Auf die Frage, wie seine Leidenschaft für das Briefmarkensammeln geweckt wurde, verwies er auf seinen Opa Rolf Behrens. "Er ist mein Vorbild, sammelt seit 40 Jahren Briefmarken und widmet sich im Nordwestdeutschen Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems der Fälscherbekämpfung", erklärte Benjamin stolz. Der 12-Jährige zeigte seine Sammlung zum Thema "Leuchttürme an der Deutschen Küste".

Der Vereinsgeburtstag endete mit einem gut besuchten Großtauschtag. Wenn in fünf Jahren das 60-Jährige ansteht, wird der Club wohl in die Schweiz reisen. Dann feiert der Partnerverein aus Burgdorf in der Schweiz sein 100-jähriges Jubiläum.

doc6ufa13nu2o433z1t6r5

Fotostrecke Burgdorf: Sonderstempel vom Schloss ist begehrt

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Sybille Heine

doc6w9rtft16eu1abzo9ebu
Lehrerzimmer hat Modellcharakter

Fotostrecke Burgdorf: Lehrerzimmer hat Modellcharakter