Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 15° Regenschauer

Navigation:
Radfahrer stürzt im Kreisel

Burgdorf Radfahrer stürzt im Kreisel

Im Kreisel vor der Hochbrücke ist am Donnerstag gegen 17.45 Uhr ein 50 Jahre alter Mann angefahren worden. Der Radfahrer stürzte, als er von dem Auto berührt wurde, und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Voriger Artikel
Pegida-Mann zeigt Mirco Zschoch an
Nächster Artikel
Dieb stiehlt 73-Jähriger Handtasche auf Friedhof

Die Polizei musste mal wieder einen Unfall am Kreisel aufnehmen.

Quelle: Symbolbild

Burgdorf. Eine 26-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Audi von der Marktstraße in den Kreisel ein, ohne auf den vorfahrtberechtigten Radfahrer zu achten. Das Auto berührte den Mann. Dieser stürzte und zog sich eine leichte Verletzung am Knie zu, teilte die Polizei zu dem Verkehrsunfall mit.

Angefahren und beschimpft

Die Polizei sucht einen rücksichtslosen Autofahrer, der auf der Richard-Wagner-Straße (Südstadt) eine 16 Jahre alte Radfahrerin angefahren haben soll. Der Unfall trug sich bereits am Donnerstag, 11. Februar, um 7.45 Uhr, zu. Er wurde laut Polizei aber erst am Wochenende angezeigt. Das Auto soll die Jugendliche überholt und touchiert haben. Das Mädchen stürzte und zog sich Prellungen zu. Der Fahrer beschimpfte die Radlerin noch und fuhr dann ungerührt weiter.

Hauswände verunziert

Mit schwarzen Schriftzügen haben Unbekannte in der Nacht zu Sonnabend an der Grupenstraße (Südstadt) Hauswände verunziert. Auch dort aufgestellte Altkleidercontainer bekamen ihre Flecken weg. Die Farbschmierereien sind ein klarer Fall von Sachbeschädigung und somit eine Straftat. Die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat, hofft auf mögliche Zeugen und bittet um Hinweise unter Telefon (05136) 88614115.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
HAZ-Redakteur/in Joachim Dege

doc6pryu3snwh4wgfkt2lf
Stadt ehrt ihre erfolgreichen Sportler

Fotostrecke Burgdorf: Stadt ehrt ihre erfolgreichen Sportler