Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Chor des Herrn K singt in voller Kirche

Burgdorf Chor des Herrn K singt in voller Kirche

Der traditionelle Burgdorfer Weihnachtsmarkt ohne Musik? Undenkbar. Zum dreitägigen Programm gehören 11 Konzerte. 9 davon in der St.-Pankratius-Kirche, zwei davor. Beim Auftakt mit dem Chor des Herrn K war die Kirche rappelvoll, viele Besucher standen oder lauschten der Übertragung vom Platz aus.

Voriger Artikel
Burgdorf läutet mit Lichtwochen Advent ein
Nächster Artikel
Einbrecher bleiben ohne Beute

Der Chor des Herrn K. eröffnet das Musikprogramm des Burgdorfer Weihnachtsmarktes.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. So muss ein Opener sein: stimmgewaltig, gut gelaunt und mitreißend. Der Chor des Herrn K hat eine treue und stetig wachsende Fangemeinde. Die ließ sich auch nicht lange bitten, als die mehr als 100-köpfige Sängerschar um Lutz König zum Benefizkonzert zugunsten des pädagogischen Mittagstisches vom Kinderschutzbund einlud. Bereits lange vor Beginn strömten die Besucher in Erwartung einer tollen Darbietung in die Kirche.

Auch aus Peine und Kleefeld waren Zuhörer gekommen - zum Teil extra mit der S-Bahn angereist. Für ihre Mühen wurden sie reichlich belohnt. Nicht adventlich-besinnlich, sondern gewohnt fetzig, funkensprühend und unendlich lebensfroh präsentierten die Sänger rockige Stücke in zum Teil achtstimmigen Arrangements. Gleich mehrere neue Songs im für sie maßgeschneiderten Tongewand hatten sie für ihr Jahreskonzert eingeübt: "It's my Life" von Bon Jovi, "Baby you can drive my car" von den Beatles und "Mad World" von Tears for Fears.

Die wohl größte mentale Herausforderung war aber "Solsbury Hills" von Peter Gabriel. Hier zeigte sich der Gute-Laune-Chorleiter als Fels in der Brandung des Nervenflatterns: "Langsam eingrooven, wir rocken das jetzt", gab er seinen Sängern aufmunternd mit. Die ließen sich führen - und brannten ein echtes Feuerwerk ab. "Na bitte, geht doch", folgte prompt das Lob des Chorleiters. Doch auch Repertoire-Klassiker wie "Engel" von Rammstein, "Nothing Else Matters" von Metallica und "Pride! In The Name Of Love"  von U2 versetzten die Zuhörer in beste Stimmung. Und Geberlaune. 2510 Euro kamen an Spenden für den pädagogischen Mittagstisch zusammen. Damit können die Mitarbeiter des KSB so manches Kind, das sonst ohne warme, vielleicht sogar ganz ohne Mittagsmahlzeit auskommen müsste, unterstützen.

Weiterhin beim Weihnachtsmarkt waren zu hören: Die Blechbläser, die Sambagruppe, die Youngstars und der Kinderchor der Musikschule Ostkreis Burgdorf, der Shantychor Graf Luckner, Alle Chöre an St. Pankratius beim Quempassingen, die Jagdhornbläser, Die Kreismusikschule Peine, das Akkordeonorchester Hohner-Ring Burgdorf und der Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen.

doc6sikjthj66gfdu2bhm

Fotostrecke Burgdorf: Chor des Herrn K singt in voller Kirche

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt