Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
3. Rotary-Cup: Kicken für den guten Zweck

Burgdorf 3. Rotary-Cup: Kicken für den guten Zweck

„Gutes tun - hilft allen!“ heißt es zu Himmelfahrt im Waldstadion Ramlingen. Unter diesem Motto spielen beim 3. Rotary-Cup am 25. Mai, am Akazienweg Exfußballprofis, All-Stars und das Mandela-Team.

Voriger Artikel
Hülptingsen - das unterschätzte Dorf
Nächster Artikel
Happy End für die tapfere Dackeldame Alina

Die Rotarier, Hauptsponsoren sowie Vertreter der beteiligten Burgdorfer Fußballvereinen und Ex-96-Spieler Altin Lala (rechts) bündeln ihre Kräfte für den 3. Rotary-Cup.

Quelle: Sandra Köhler

Ramlingen/Burgdorf. Hannover 96 gegen Team Madsack heißt um 12.30 Uhr die Eröffnungspartie des Benefizturniers, mit dessen Erlös der Rotary-Club Lehrte-Burgdorfer Land bereits zum dritten Mal Projekte unterstützt.

Bürgermeister Alfred Baxmann als Schirmherr ist dafür verantwortlich, dass die Vertretung des Medienpartners sich gleich zu Beginn der Traditionsmannschaft der Roten mit Altin Lala und Steven Cherundolo stellen muss. Er hatte unter den wachsamen Augen von Bundesligaschiedsrichter Florian Meyer gemeinsam mit Rotary-Club-Präsident Dirk Höhlich die Auslosung vorgenommen.

Sechs Mannschaften spielen um Geld für den Kampf gegen Kinderlähmung, für die Mukoviszidosestiftung Hannover und für die Jugendarbeit des SV Ramlingen-Ehlershausen, der TSV Burgdorf und des Heesseler SV. 80 Ehrenamtliche aus den Vereinen sind vor, während und nach dem Turnier im Einsatz. Mehrere heimische Unternehmen fördern die Benefizveranstaltung, darunter die Madsack-Mediengruppe.

Titelverteidiger ist die Nord-Ostsee-Auswahl mit dem Einsatzrekordhalter der 2. Liga, Willi Landgraf, und der ehemaligen Nationalspielerin Britta Carlsson. Des Weiteren mit dabei ist das Mandela-Team, zu dem sich Flüchtlinge unter dem Dach des SV Yurdumspor Lehrte zusammengefunden haben. Für die Burgdorf Allstars hat Ulrich Pigulla bereits den Recken-Geschäftsführer Benjamin Chatton angesprochen. Er ist optimistisch, dass zwei oder drei Handballcracks mitspielen. Das Feld komplettiert das Team Lehrte, das der SV-06-Lehrte-Chef und stellvertretende Vorsitzende des Regionssportbund Hannover, Ulf Meldau, zusammenstellt.

Auch der Nachwuchs kommt zum Zuge. Beim Turnier der Talente werden sich zehn Mannschaften der Altersklasse U10 messen. „Das Endspiel findet ganz bewusst auf dem A-Platz statt, vor dem Finale des Benefizturniers“, sagt Florian Meyer. Neben Auswahlen aus dem Kreis Hannover Land, Peine und Hameln-Pyrmont gehen auch Nachwuchskicker der TSV, des Heesseler SV und des RSE, des SV 06 Lehrte und der KGS Sehnde an den Start.

Das Rahmenprogramm kann sich ebenfalls sehen lassen. Comedian Matthias Brodowy talkt mit 96-Chef Martin Kind sowie Benjamin Chatton und gibt etwas aus seinem Programm zum Besten. Die KGS Sehnde sorgt für Musik. Es gibt Autogrammstunden und eine Tombola. Bei Spielmobil, Hüpfburg, Geschwindigkeitsmessanlage, Torwandschießen, Soccer-Court, Hannover-96-Fan-Mobil und Video-Quiz kommt keine Langeweile auf. „Es wird ein Tag für die ganze Familie“, sagt Rotary-Club-Präsidenten Höhlich.

Karten gibt es für 5 Euro bei den HAZ-Geschäftsstellen in Burgdorf und Lehrte, sowie im Vereinsheim des RSE. Kinder und Jugendliche, Auszubildende, Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

doc6u25x39q9xjndq55idf

Fotostrecke Burgdorf: 3. Rotary-Cup: Kicken für den guten Zweck

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel