Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jannis Wolff Quartett gastiert im Schloss

Burgdorf Jannis Wolff Quartett gastiert im Schloss

Der Kulturverein Scena wird nach längerer Pause wieder einmal ein hochklassiges Jazz-Konzert veranstalten. Der Verein hat dazu das international besetzte Jannis Wolff Quartett verpflichtet, das am Freitag, 5. August, 20 Uhr, im Saal des Schlosses auftritt.

Voriger Artikel
Digitale Tafeln markieren Ende der Kreidezeit
Nächster Artikel
Ein Benefiz-Abend für "Kalle"

Der Schlagzeuger und Komponist Jannis Wolff spielt mit seinem Quartett Anfang August im Schloss auf.

Quelle: Wolfgang Volz

Burgdorf. Jazz in Burgdorf? Das ist bisher eher die Domaine der Jazzfreunde Altkreis Burgdorf, die sich als feste Größe in der Traditional-Szene etabliert haben. Etliche Anläufe der Scenianer, die mehr mit zeitgenössischem Jazz am Hut haben, diesem Segment in Burgdorf eine Plattform zu bieten und nach Möglichkeit zum Durchbruch zu verhelfen, scheiterten indessen an mangelndem Publikumsinteresse, wie der Scena-Vorsitzende Matthias Schorr freimütig einräumt..

Scena, ansonsten abnonniert auf Klassik und Barock, Kunst und Literatur, wagt nun mit dem Auftritt des Jannis Wolff Quartetts einen Neustart. "Wir würden so etwas gern wieder regelmäßig anbieten, legen aber erstmal noch keine Reihe auf, sondern versuchen eine Annäherung", sagt Schott. Den Anfang macht der ursprünglich aus Burgdorf stammende Jannis Wolff mit seiner Formation. Das Quartett kommt mit Eigenkompositionen ins Schloss.

Wollf (26), als Schlageuger profund ausgebildet in Rotterdam, Amsterdam, Paris und Kopenhaben, lebt (noch) in Dänemarks Hauptstadt, von wo es ihn demnächst nach Paris ziehen wird. An seiner Seite stehen der Saxophonist Aleks Jaremko, der Pianist Rok Zalokar und der Kontrabassist Soet Kempeneer. Allen vier gemeinsam ist, dass sie in verschiedenen Bands musikalisch Hand anlegen und bei etlichen Projekten mitwirken.

Wolff allerdings ist nicht nur als Drummer unterwegs. Er komponiert auch. Dafür hab er bereits etliche Auszeichnungen erhalten. Dem Publikum im Burgdorfer Schloss will das Quartett daher ausschließlich Wolff-Werke aufs Ohr geben. Schorr hat bereits einige Stücke gehört ist gibt sich nachgerade begeistert. Das sei gut verdaulicher melodiöser Jazz mit Ausflügen ins Reich der Improvisation, wo alle vier Musiker zeigten, was sie an ihren jeweiligen Instrumenten auf dem Kasten hätten.

Konzertkarten kosten 10 Euro. Es gibt sie an der Abendkasse und zum Vorbestellen über das Scena-Servicetelefon (05136) 896957. Jugendlichen und Flüchtlinge will Scena das Konzerterlebnis gratis ermöglichen. Sie kommen daher umsonst rein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön