Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schülermusical: Im perfekten System regiert die Kälte

Burgdorf Schülermusical: Im perfekten System regiert die Kälte

Sie leben im perfekten System, haben alles im Griff, aber sie sind emotional verkrüppelt - bis sie die andere, fröhlichere Welt der Rebellen entdecken: Die Menschen in dem futuristischen Musical „Break the System“ der Musikklasse am Burgdorfer Gymnasium.

Voriger Artikel
Serviert wurde im Schwarzen Herzog erst ab 1953
Nächster Artikel
Teurer Kampf vor Gericht gegen Schimmel

Die Ministerin und ihr Sohn geben in der futuristisch-
gefühlskalten Welt des Musikklassen-Musicals im Gymnasium den Ton an.

Quelle: Böger

Burgdorf. Die Figuren müssen erst lernen, Gefühle zuzulassen, auch wenn diese die scheinbar perfekte Ordnung stören. Mittwoch war Generalprobe, Donnerstag und Freitag folgen zwei Aufführungen.

Seit fünf Jahren haben die 25 Schüler der Klasse 9a intensiveren Musikunterricht als ihre Altersgenossen. Fünf Stunden pro Woche büffeln sie Theorie, singen und spielen auf Instrumenten. „Wir konnten viel ausprobieren“, berichtet Janina, die sich in der Aufführung an den Flügel setzt. Jetzt präsentieren sie ihr Abschlussprojekt.

Dazu haben sie die Geschichte vom perfekten System selbst erfunden, und Lehrerin Ilka Wöber hat sie dramaturgisch bearbeitet. Der endgültige Text entwickelte sich bei den Proben und wurde dann erst schriftlich fixiert, berichtet Wöber.

Auch die Musik stammt zum Teil von den Schülern, sagt Lehrer Gabriel Behrens, der das Projekt musikalisch betreut. Die Bandbreite reicht dabei von Klassik bis zu Rock und Pop und wird in verschiedenen Zusammensetzungen vom Solo über das Duett bis zum großen Chor präsentiert. Bei der Technik unterstützen ehemalige Schüler die aktuelle Musikklasse.

Die Menschen des Systems haben blaue Haare, die ebenso Kälte wie die angebliche Gleichheit untereinander symbolisieren sollen - aber die der Ministerin sind deutlich länger als die von allen anderen. Demgegenüber sind Kleidung und Haartracht der Rebellen, die in einer anderen Welt leben, weitaus abwechslungsreicher. Doch ihnen droht der Einsatz von System-Soldaten ...

Bei der Generalprobe lief es, wie es dabei traditionell laufen sollte - nämlich nicht fehlerfrei. Deshalb gehen die Darsteller auch optimistisch in die beiden Vorstellungen, auch wenn „es schon ein bisschen Anspannung gibt“, wie Janina gesteht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen