Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Schützen feiern ihr 425-jähriges Jubiläum

Burgdorf Schützen feiern ihr 425-jähriges Jubiläum

425 Jahre Burgdorfer Schützengesellschaft – wenn das kein Anlass zum Feiern ist. Die Schützen wollen es im nächsten Jahr so richtig krachen lassen –mit Livemusik und Sternmarsch.

Voriger Artikel
SSV Schillerslage lädt zum Tag der offenen Tür
Nächster Artikel
Einbrecher stiehlt Sparbücher

Georg Rieger  (vorn Mitte) ist für Rolf Hoppe (hinten links) in den Festvorstand der Burgdorfer Schützengesellschaft, deren Vorsitzender Jörg Hoppe (hinten rechts) ist. Zum sechsköpfigen Festvorstand gehören auch Jens Haak (vorn links) und Olaf Pietruschinski (rechts).
 

Quelle: privat

Burgdorf.   Der Burgdorfer Schützengesellschaft steht im nächsten Jahr ein besonderes Jubiläum ins Haus. Vor 425 Jahren haben Burgdorfer ihre Schützenvereinigung gegründet – das soll ausgiebig gefeiert werden. An den Planungen wird laut Anke Lübbe, Mitglied der Projektgruppe Jubiläumsfeier, schon seit mehreren Monaten an den Details gefeilt. Im Mittelpunkt steht dabei das traditionelle Volks- und Schützenfest. Es soll 2018 nicht wie üblich vier, sondern fünf Tage lang das Leben in der Stadt bestimmen.

 Auftakt ist laut Lübbe am Mittwoch, 20. Juni, mit einem ökumenischen Gottesdienst und mit einem Festessen im Schützenzelt. Dazu werden die Mitglieder sowie geladene Gäste erwartet. Alle Bürger sind dann vom 21. bis 24. Juni auf dem Festplatz und bei den Aktivitäten in der Innenstadt willkommen. „Für den Schützenfestfreitag ist bereits eine Live-Band verpflichtet worden“, kündigt Pressesprecher Matthias Mollenhauer an. Die Partyband Peppermint Petty soll mit ihrem vielseitigen Repertoire das Festzelt zum Beben bringen. 

Der große Festumzug am Sonntag ist diesmal als Sternmarsch geplant, an dem sich alle Burgdorfer Vereine beteiligen können. Für ein optisches Spektakel soll der Aufmarsch aller 50 Mitgliedsvereine des Kreisschützenverbands Burgdorf sorgen. Denn sie werden sich mit ihren Fahnen in den Festumzug einreihen.

Bereits das Wintervergnügen, zu dem die Schützen für Sonnabend, 27. Januar, 19 Uhr, in ihr Vereinsheim einladen, steht im Zeichen des Jubiläumsjahres. Eintrittskarten können bereits jetzt im Schützenheim An der Bleiche gekauft werden. 

So sehen die Planungen aus, in die natürlich auch der Festvorstand der Schützengesellschaft von  1593 eingebunden ist. Beim Festvorstand gibt es eine personelle Veränderung: Für Rolf Hoppe, der nach 20 Jahren nicht wieder kandidierte, ist Georg Rieger in das Gremium gewählt worden. Wie Hoppe ist auch Rieger Mitglied des Junggesellencorps. Hoppe bleibt jedoch Kommandant, sodass die Burgdorfer sich weiterhin über seine schlagfertigen Antworten auf die Meldungen der Vereine vor den Festzügen amüsieren können. 

Von Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
doc6xez1gaopm11h45vfidl
Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Fotostrecke Burgdorf: Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk