Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schützen überraschen ihren Chef mit einer Party

Hülptingsen Schützen überraschen ihren Chef mit einer Party

Mit einer Überraschungsparty haben rund 30 Schützen ihrem Vorsitzenden Gerd Berkhahn für seinen unermüdlichen Einsatz für den kleinsten Schützenverein der Stadt gedankt. Seit 25 Jahren leitet Berkhahn den Verein, der 1979 gegründet wurde.

Voriger Artikel
IGS-Schüler forschen im Zoo Hannover
Nächster Artikel
Bauern in der Region ernten weniger Rüben

Hans Joachim Ehrhardt, Kassenwart des Schützenvereins (links), überreicht Schützenchef Gerd Berkhahn Blumen und Wein.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Burgdorf. „Gerd kümmert sich sehr engagiert um die Nachwuchsförderung“, sagt Vereinsmitglied Monika Reupke. Dienstags betreut er zudem den Übungsbetrieb auf dem Schießstand. „Jeden Dienstagnachmittag stellt er die Heizung an und am Mittwochmorgen die Spülmaschine ab“, beschreibt der stellvertretende Vorsitzende Cord-Heinrich Schweer Berkhahns Rundumfürsorge für die Vereinsmitglieder.

Vorgestern waren die Schützen jedoch vor ihm da, hatten die Tische gedeckt, den Grill angeheizt und Geschenke mitgebracht. „Dieses Dankeschön soll eine Ermunterung für dich sein weiterzumachen, solange es dir Spaß macht“, sagte Schweer. „Ein Vorsitzender ist nur so gut wie seine Mannschaft“, gab Berkhahn das Kompliment zurück und versicherte: „Ich mache gerne noch ein paar Jahre weiter, wenn ihr es mit mir aushaltet.“

Berkhahns Arbeit trägt schon viele Früchte: Obwohl mit rund 60 Mitgliedern der kleinste Schützenverein, stellte er 2014 drei der vier Stadtkönige. Das Wappenschießen der Burgdorfer Ortsteile war übrigens der Auslöser für die Vereinsgründung. Die Hülptingser landeten anfangs stets auf dem letzten Platz - es fehlte die Übung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an