Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Besucher stürmen Basar des Skiclubs

Burgdorf Besucher stürmen Basar des Skiclubs

Ein Skibasar im flachen Norden? Bei der Auftaktveranstaltung des Skiclubs der TSV Burgdorf zur Wintersportsaison brummte das Geschäft jedoch prächtig. Besucher kamen aus Celle, Göttingen und Lehrte. Besonders junge Familien nutzten die Gelegenheit, günstig Sportgeräte zu erstehen.

Voriger Artikel
Dorf schmückt sich mit Blütenmeer
Nächster Artikel
Anzeigetafel verwirrt die Autofahrer

Besonders Familien stöbern ausgiebig an den Ständen des Skibasars, den der Skiclubs Burgdorf organisiert hat.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. "Es ist der Wahnsinn, was hier heute los ist", sagte Organisator Tobias Gotthold. "Wir haben schon eine vierte Annahmekasse geöffnet, um die Leute schneller durchzuschleusen." Im Gegensatz zu anderen Basaren dieser Art mussten Anbieter in der Gudrun-Pausewang-Schule  keine Standgebühr bezahlen. Das hieß für die Besucher: Es gab echte Schnäppchen zu kaufen.

Nicht nur Ski und Snowboards samt passender Bekleidung, auch Protektoren wurden angeboten und fanden guten Absatz. "Früher hieß es 'Muss ich denn mit Helm fahren?' Heute findet man auf den Pisten nur ab und an jemanden mit Mütze", beschrieb Gotthold den Sinneswandel der Wintersportler.

Manch einer werde erst durch den Basar auf den Klub aufmerksam, sagte Gotthold. "Den Skiclub gibt es seit 1959, und trotzdem kennen uns viele nicht." Dabei sei gerade seit vielen Jahren wieder ein Aufwärtstrend bei den Mitgliedszahlen zu verzeichnen: "Wir haben die 100 geknackt." Auch hier sind es die jungen Familien, die für Aufschwung sorgen. Gut die Hälfte war aktiv in den Basar eingebunden.

Entsprechend der Struktur wandle sich auch gerade das Angebot des Vereins. Zwar gebe es die traditionellen eintägigen Harzfahrten im Winter immer noch - bei Schnee versteht sich. Doch immer beliebter würden die mehrtägigen Fahrten. Wie die nach Winterberg Ende Januar. "Dafür habe ich schon eine Warteliste", berichtete Gotthold. Sich ein Wochenende zu freihalten, passe besser in die Planung vieler Familien, als jeden Sonntag auf die Piste zu fahren. Zudem sei die Schneewahrscheinlichkeit bei den ausgesuchten Zielen wesentlich höher als im Harz.

Mehr zum Skiclub und dessen Angeboten findet sich im Internet unter www.skiclub-burgdorf.de .

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön