Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fassadenkünstler machen die Stadt bunter

Burgdorf Fassadenkünstler machen die Stadt bunter

Die Fassaden in der Stadt werden bunter: Das kleine Häuschen, in dem sich das Büro der Wochenmarktleiter befindet, lässt Stadtjugendpfleger Bernd Witte derzeit von einem Profi-Sprayer ansprechend gestalten.

Voriger Artikel
Hospizdienst öffnet die Tür für Gäste
Nächster Artikel
Schulneubau wächst im Inneren

Ein neuer Laden am Schützenplatz? Täuschend echt wirkt der Verkaufsstand, doch er ist nur aufgemalt.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Burgdorf. Täuschend echt sieht der Verkaufsstand aus, den Norman Schröder, ein Profi-Sprayer aus Hannover, auf die Fassade sprüht, die zum Schützenplatz zeigt. Sie ist allerdings noch nicht fertig. „Bei dem kühlen Wetter werden dem Künstler die Hände zu klamm“, erklärt Witte die Sprühpause.

Das Graffiti-Projekt am Schützenplatz ist laut Witte eines von vieren in der Stadt. „Der erste Aufschlag war die Lärmschutzwand am Skaterplatz. Als Nächstes ist die Fassade des Südstadtbistros an der Reihe. Sobald die Fassade des Jugendtreffs in Ehlershausen saniert ist, findet auch dort eine Spray-Aktion statt“, sagt Witte.

Während das Markthäuschen von einem Profi gestaltet werde – „gegenständlich sprayen kann nicht jeder“ – gehen beim Bistro und Jugendtreff die jungen Leute selbst ans Werk.

doc6rxfjsyda5z1iq6m22r9

Fotostrecke Burgdorf: Fassadenkünstler machen die Stadt bunter

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen