Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Stadt hebt Parkscheibenregelung auf

Burgdorf Stadt hebt Parkscheibenregelung auf

Ab Montag, 11. Juli, lässt die Stadt die Fahrbahndecke der Gartenstraße erneuern – das bedeutet für die Anlieger auch, dass sie ihre Fahrzeuge wegen der geplanten Vollsperrung nicht vor der Haustür parken können.

Voriger Artikel
Unbekannte beschädigen Defibrillator
Nächster Artikel
Erntestart: Mehr Vielfalt auf Getreideäckern

Anwohner der Gartenstraße können während der einwöchigen Bauphase ihre Autos dauerhaft parken.

Quelle: Symbolbild

Burgdorf. Deshalb hebt die Verwaltung von Montag bis Freitag, 15. Juli, die Parkscheibenregelung an der Raiffeisenstraße, der oberen Feldstraße, der Schul- und an der Wallgartenstraße auf.

„Damit soll Anwohnern und Gewerbeanliegern die Möglichkeit gegeben werden, ihr Fahrzeug außerhalb der Baustelle dauerhaft abstellen zu können“, begründet Stadtsprecher Jens Böhm die vorübergehende Änderung. Sie wird seinen Angaben zufolge aufgehoben, sobald die Sanierung abgeschlossen ist. Während der Bauarbeiten sind die Häuser an der Gartenstraße nur zu Fuß erreichbar. Die Gehwege auf beiden Straßenseiten können weiter benutzt werden. Damit nicht der gesamte Verkehr durch die Marktstraße rollt, werden zwischen Bahnhofstraße und Neue Torstraße die Einbahnstraßenregelungen in der Feld- und der Nordstraße sowie der Hannoverschen Neustadt aufgehoben.

Ansprechpartner für die Anlieger, insbesondere für Gewerbetreibende, die während der Sperrung Lieferungen erwarten, ist Wolfgang Schewe, Telefon (0 51 36) 89 81 23.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smnff6iji01cgvykerm
Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus

Fotostrecke Burgdorf: Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus