Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stadt räumt im Zwei-Schicht-System

Burgdorf Stadt räumt im Zwei-Schicht-System

Seit Sonntag räumen etwa 50 Mitarbeiter der Bauhöfe die Straßen im Stadtgebiet - im Zwei-Schicht-System von 4 bis 21 Uhr, wie Stadtsprecher Jens Böhm mitteilt.

Voriger Artikel
Autos weichen Schnee aus und stoßen zusammen
Nächster Artikel
Die Stadt Burgdorf wächst kräftig

Der Schützenplatz, der wichtigste Parkplatz der Stadt, versinkt unter einer zentimeterdicken Schneeschicht.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Burgdorf. Besonderen Vorrang hätten jene Strecken, die auch von Bussen genutzt werden oder die als Schulwege gelten, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen, der Busbahnhof oder auch Radwege. Sie fallen unter die Einsatzstufe I und werden nach Aussage Böhms damit mehrmals am Tag geräumt und gestreut. Andere Bereiche, darunter der Schützenplatz, fielen nicht in diese Kategorie. Auf dem größten Parkplatz der Stadt räume der Winterdienst die Fahrspuren vor 7 Uhr morgens, bei Bedarf werde der Einsatz wiederholt. „Die Räumung von Parkplätzen und direkten Zuwegen ist gemäß Rechtssprechung nicht erforderlich“, sagt Böhm und reagiert damit auf die Kritik von Autofahrern, die am Dienstagmittag über eine zentimeterhohe Schneedecke geklagt hatten.

Andere Burgdorfer kritisierten, dass die Einsatzfahrzeuge, aber auch Privatpersonen zu spät und zu selten die Straßen und Gehwege von Glätte und Schnee befreiten. Auch diese Einschätzung teilt Böhm nicht. Er verweist darauf, dass die Außendienstmitarbeiter der Ordnungsabteilung stichpunktartig die Oststadt, darunter das Gewerbegebiet Hülptingsen, kontrolliert und keine Verstöße registriert hätten. „Weitere Kontrollen finden im Innenstadtbereich statt“, sagte Böhm und kündigte zugleich für Mittwoch einen Kontrollgang der Außendienstmitarbeiter in der Weststadt und im Gewerbegebiet Nordwest an.

Der Stadtsprecher verweist zudem auf die Homepage der Stadt, auf der Anlieger ihre Räumpflichten nachlesen können. Demnach müssen sie die Gehwege auf einer Breite von mindestens 1,50 Meter von Schnee und Eis freihalten. Gibt es in einer Straße keinen Winterdienst, dann sind Anlieger ebenfalls in der Pflicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt