Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Verdi lässt Kommunen auf Infos warten

Streik Verdi lässt Kommunen auf Infos warten

Streiken kommunale Angestellte in der nächsten Woche – oder eben nicht? Auf eine Antwort der Gewerkschaften warten derzeit die Verwaltungen.

Voriger Artikel
Kanzleramt lädt BBS-Schüler nach Berlin ein
Nächster Artikel
Weißer-Ring-Helfer besuchen die Polizei

Streik oder nicht? Die Verwaltungen warten auf Informationen der Gewerkschaften.

Quelle: Julian Stratenschulte

Burgdorf/Lehrte/Sehnde/Uetze. „Noch haben wir keine Information, ob und wann Sehnde betroffen ist“, sagt Sprecherin Ines Raulf. Ihren Angaben zufolge hat die Personalabteilung bereits die Mitarbeiter über das Procedere bei einem Streik informiert. Für die Kitas gebe es zwar ein Konzept für Betreuungsangebote: „Details können wir aber erst festlegen, wenn wir wissen, wie viele Mitarbeiter sich beteiligen“, sagt Fachdienstleiterin Katharina Fischer.

„Wir warten ab“, sagt auch Andreas Fitz für Uetze. „Noch gibt es keine Hinweise auf Streiks in den Lehrter Kitas“, sagt Stadtsprecher Fabian Nolting. Von einer Entspannung könne keine Rede sein, weil sich die Situation schnell ändern könne. „Das Sachgebiet Kindertagesstätten ist entsprechend vorbereitet“, fügt er hinzu. „Für konkrete Vorbereitungen fehlen ausreichende Informationen“, sagt Burgdorfs Stadtsprecher Jens Böhm. Die Verwaltung bereite sich auf eine Streikbeteiligung der Kita-Mitarbeiter vor und werde Eltern sehr frühzeitig über die Notbetreuung aufklären. Deren Umfang hänge von den Verhandlungen mit Verdi ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an