Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
DRK-Burgdorf feiert Tag der offenen Tür

Burgdorf DRK-Burgdorf feiert Tag der offenen Tür

Am Sonntag hat der Ortsverein Burgdorf des Deutschen Roten Kreuz (DRK) einen Tag der offenen Tür gefeiert. Die Feier rund um die Begegnungsstätte an der Wilhelmstraße war die Einweihung für die neugestalteten Räume. Dort hat der neue Leiter Reinhard Bielefeld viel vor.

Voriger Artikel
Bernd Lange findet Europa "nicht unsexy"
Nächster Artikel
Shopping, Museum und Kunst locken Tausende

Seifenblasen-Künstler Eduard Tkocz lässt für Louis (links) und seinen Freund Ole die schillernden Blasen tanzen.

Quelle: Benjamin Behrens

Burgdorf. "Das macht Spaß, die zu jagen", ruft Louis glücklich und greift flink nach einer der vielen Seifenblasen, die Seifenblasen-Künstler Eduard Tkocz für den Fünfjährigen und seinen Freund Ole hervorzaubert. Gerade für Kinder gab es mit Einsatzfahrzeugen von Polizei, Feuerwehr und DRK einiges zu bestaunen.

Für Erwachsene und Senioren sind die Räume der Begnungstätte interessanter. Die sind jetzt heller gestrichen. Im Begegnungsraum für Senioren liegt Laminatboden statt Teppich. Die Toilette ist nun auch für Rollstuhl und Rollator geeignet.

Wenn es nach dem neuen Leiter Reinhard Bielefeld geht, sollen die Räume mehr Gäste anziehen. "Wir wollen die Begegnungsstätte öffnen und für andere Gruppen interessant machen", sagt der 65-Jährige. Ab dem 20. September will das DRK Reha-Sport für Schlaganfallpatienten anbieten. Auch sind Yogastunden angedacht.

Bevor er die Leitung übernahm, war Bielefeld nicht beim DRK aktiv. "Ich bin seit zwei Jahren im Ruhestand und habe es genossen", sagt der ehemalige Bauingenieur. "Dann habe ich über den Tellerrand geschaut, was man noch so machen kann."

doc6wiz9bp9tcwg59kt2hm

Fotostrecke Burgdorf: DRK-Burgdorf feiert Tag der offenen Tür

Zur Bildergalerie

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel