Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tankstellenraub: Polizei kann Täter stellen

Burgdorf Tankstellenraub: Polizei kann Täter stellen

Mit einer Schusswaffe hat ein Maskierter am Freitagabend eine Tankstelle in Heeßel überfallen. Auf der Flucht stahl er einen Transporter, mit dem er zwei Autos rammte. Die Polizei konnte ihn stellen.

Voriger Artikel
Zum Public Viewing an den Tatort-Schauplatz
Nächster Artikel
VVV will von Stadt 50.000 Euro im Jahr

Einen 46-jährigen Räuber hat die Polizei in der Nacht zu Sonnabend in Burgdorf gefasst.

Quelle: Symbolbild

Burgdorf/Heeßel. Der maskierte Mann hat nach Aussage eines Polizeisprechers am Freitag gegen 21.45 Uhr eine Tankstelle in Heeßel überfallen. Dabei bedrohte er den 54 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe und verlangte Geld. Nachdem der Tankstellenmitarbeiter dem Räuber das Geld ausgehändigte hatte,  flüchtete dieser zu Fuß mit der Beute – aber nur bis zur zweiten Tankstelle im Dorf. Dort bedrohte der Täter einen 66-jährigen Fahrer, der sich gerade in seinen Transporter gesetzt hatte, mit Waffe und forderte die Herausgabe der Autoschlüssel für den Fiat Ducato. 

Mit dem Transporter setzte der Räuber seine Flucht in Richtung Burgdorf fort. In der Mönkeburgstraße fuhr der 46-Jährige mit dem gestohlenen Fahrzeug zunächst gegen einen am Straßenrand geparkten Wagen und 50 Meter weiter gegen einen zweiten. Dieser wiederum prallte durch die Wucht der Kollision gegen ein drittes Auto, das dadurch auf die Fahrbahn geschoben wurde,  wo es stehen blieb. Der Täter konnte diesem Hindernis  nicht ausweichen und fuhr mit dem gestohlenen Transporter dagegen. Weil sein Fluchtfahrzeug nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war, machte der 46-Jährige sich zu Fuß aus dem Staub.

Zunächt auch erfolgreich. Denn eine Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, verlief zunächst ergebnislos. Der entscheidende Hinweis, der schließlich zur Verhaftung des Täters führte, kam laut Polizeisprecherin von einer Taxizentrale. Gegen 0.30 Uhr am Sonnabendmorgen konnte die Polizei den 46-Jährigen an der Straße Hannoversche Neustadt in Burgdorf festnehmen.  Die Beamten nahmen den Täter in Gewahrsam und führten ihn am Sonnabend dem Haftrichter vor. Dieser ordnete Untersuchungshaft für den 46-Jährigen an.

Wie eine Polizeisprecherin am Sonntag mitteilte, hat die Polizei die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen und zwar in erster Linie wegen schwerer räuberischer Erpressung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Die Suche nach dem Tankstellenräuber schreckte am Freitagabend etliche Burgdorfer auf, vor allem der Einsatz des Hubschraubers sorgte für Spekulationen. 

Von Antje Bismark/Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xez1gaopm11h45vfidl
Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Fotostrecke Burgdorf: Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk