Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Im Tanzrausch: Momente des Lebens

Burgdorf Im Tanzrausch: Momente des Lebens

Moments of Life - Momente des Lebens: Kein schöneres Motto hätte der SV Hertha Otze für seine 12. Tanzshow im ausverkauften StadtHaus Burgdorf auswählen können.

Voriger Artikel
Rüdiger Zach führt HSV noch zwei Jahre
Nächster Artikel
CDU-Parteifamilie feiert Bernd Althusmann

Hit the Road Jack“: Ein Dauerbrenner mit Stühlen und Strumpfband- getanzt von der Blond AG.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf/Otze. Freude und Trauer, Liebe und Kummer und kleine Glücksmomente - so individuell die Gefühle auch sein mögen, gemeinsam ist ihnen, dass sie unvergesslich sind. Wie es die Show wohl auch für viele Besucher sein wird. "Wir erinnern uns an die Begebenheiten, die Gefühle in uns auslösen", stimmte Moderator Bastian Wünsch das Publikum ein. Und verriet prompt seinen ganz persönlichen Moment des Lebens: "Der war am 10. Januar 2011 um 8.33 Uhr. Da habe ich mich in meine Freundin verliebt." Dass die bereits drei Jahre vorher an ihm interessiert war - nun, manche  Augenblicke benötigen halt den richtigen Zeitpunkt.

Den jedenfalls haben die 90 Tänzerinnen und Tänzer im Alter von 5 bis jenseits der 60 am Sonnabend nicht ungenutzt verstreichen lassen. Momente des Lebens, Momente des Urlaubs, Momente des Tanzes, Momente voller Gefühl und Momente der Freude hatten sie ihre ganz persönlichen Höhepunkte überschrieben. Und das kam an. Egal ob die Blond AG im Sixties-Look mit Pünktchenkleid sehnsüchtig  an den zukünftigen Ehemann dachte, die Sternchen ihre Einschulung feierten oder die Big Little Dancer als Kätzchen über die Bühne tollten: Der Einsatz mit ganzem Herzen, garniert mit mitreißender und berührender Musik, bezaubernden Kostümen und tollen Lichteffekten schlug die Zuschauer in den Bann.

Als die Übungsleiterinnen ganz in weiß gekleidet nach dem  Sarah-Connor-Titel "Das Leben ist schön" tanzten, dürfte sich sicherlich so manche Träne in einen Augenwinkel verirrt haben. Und wie stets trieben die Auftritte der Männertanzgruppe des SV Hertha Otze das Publikum zur schieren Begeisterung. Ob sie in Latzhosen das Bruttosozialprodukt ankurbelten oder in Frack und Zylinder die Zwanzigerjahre mit "Mein kleiner grüner Kaktus" wiederaufleben ließen: Applaus gab es reichlich. Und das das Bejubelt werden ein Freudenmoment für alle ist, die auf der Bühne stehen, gab die First generation zu "Theater, Theater" zum Besten:  "Ihr schenkt uns Applaus, wir geben alles für euch und lachen und weinen für euch".

Tanzshow ist Fabian Grohmanns Gesellenstück

Nicht nur den 90 Tänzerinnen und Tänzern des SV Hertha Otze klopfte das Herz vor der ausverkauften Tanzshow bis zum Hals: Auch bei Fabian Grohmann, dem Auszubildenden zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik im JohnnyB. ging der Puls schnell. Denn der war verantwortlich für die gesamte Lichttechnik. Seine größte Angst war "nicht, dass der Strom ausfällt, sondern dass sich ein Board aufhängt".

Der ehemalige Realschüler vorher alles akribisch vorbereitet. Nicht nur, dass er den Erwartungen der Zuschauer und Tänzer gerecht werden sollte: Der Tanzabend war der praktische Teil seiner Gesellenprüfung. "Er hat sich vorher mit den Verantwortlichen getroffen, um genau abzustimmen, welche Vorstellungen die haben, hat das seinem Prüfer eben schon vorstellen müssen und darf im Nachhinein auch noch eine Dokumentation erstellen", sagte JohnnyB.-Leiter Horst Gohla. Der seinem aufgeregten Schützling an diesem Abend auch mental zur Seite stand. Allein 35 Stunden habe es gedauert, alle Lichteffekte einzuprogrammieren, verriet Moderator Bastian Wünsch dem Publikum.

doc6u4jkc3trt51n0003ot0

Fotostrecke Burgdorf: Im Tanzrausch: Momente des Lebens

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel