Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Teufelsgeiger Roman Kim trillert im Schloss

Burgdorf Teufelsgeiger Roman Kim trillert im Schloss

Er beherrscht sein Instrument virtuos. Und er nimmt sich die Freiheit, bekannte Werke eigenwillig zu interpretieren. Der Auftritt des Violinisten Roman Kim im Schlosskonzert am Sonntag, 2. April, verspricht spannend zu werden. Kim präsentiert dort auch Giuseppe Tartinis Teufelstriller-Sonate.

Voriger Artikel
Neue Kunstausstellung in der Kapelle
Nächster Artikel
Gymnasium und BBS kooperieren in Oberstufe

Der Violinist Roman Kim spielt im Schloss.

Quelle: Privat

Burgdorf. Kim avancierte vom Internetphänomen zum international gefeierten Geigenvirtuosen: Der Durchbruch gelang Roman Kim nämlich im Netz, und zwar mit einem polyphonen Geigenarrangement von Johann Sebastian Bachs Streichersatz „Air“. Das hatte vor Kim niemand noch keiner gewagt. Der renommierte Musikverlag Bärenreiter reagierte prompt. Er bot Kim eine Kooperation an mit dem Ergebnis, dass die Noten des „Air“-Arrangements im April 2015 erschienen.

"Scena hat den aus Kastachstan stammenden Geiger eingeladen, um vorzustellen, was alles auf Geigensaiten möglich ist", teilt Matthias Schorr, Vorsitzender der Kultursparte im Verkehrs- und Verschönerungs-Verein (VVV), mit. Obendrein verspricht er ein "Feuerwerk an Geigenvirtuosität" fürs nächste Schlosskonzert.

Das darf man getrost für bare Münze nehmen, zumal sich auf der Internetplattform Youtube leichthin nachvollziehen lässt, dass Schorr kein bisschen übertreibt. Denn was der Kasache seinem Instrument entlockt, ist höllisch guter Stoff selbst für verwöhnteste Konzertbesucherohren. Mit phänomenaler Technik, Wagemut und Musikalität befreie Kim das Virtuosen-Repertoire à la Paganini vom Ruch des ausschließlich Vordergründigen, bewirbt dessen Agent auf seiner Homepage den Ausnahmekünstler.

Tatsächlich bringt Kim auch Werke Paganinis mit nach Burgdorf, etwa das "Cantabile" op. 17 zum Dahinschmelzen und die "Campanella", die noch jedem Virtuosen ein Äußerstes abverlangt. Dabei eröffnet Kim das Konzert mit Beethovens Frühlingssonate, um schließlich mit einer Eigenkomposition nicht hinterm Berg zu halten. So wartet er mit drei Romanzen für Violine und Klavier aus der eigenen Feder auf.

Der aus Slowenien stammende Pianist Jure Goručan wird Kim am Flügel begleiten. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Karten gibt es zur Vorbestellung über das Scena-Servicetelefon 0 51 36 / 89 69 57.  Diese liegen dann bis 15 Minuten vor Beginn des Konzerts an der Tageskasse bereit. Vorverkaufsstellen sind überdies die VVV-Geschäftsstelle, Braunschweiger Straße 2, und Wegeners Buchhandlung, Hannoversche Neustadt 25.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x889sq6low139loao0b
Die Flöten marschieren querfeldein voran

Fotostrecke Burgdorf: Die Flöten marschieren querfeldein voran