Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ford prallt in Mercedes-Kombi

Burgdorf Ford prallt in Mercedes-Kombi

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen kurz nach 8 Uhr auf der Burgdorfer Umgehungstraße (B 188) sind zwei Menschen verletzt worden. Eine Ford-Fahrerin war auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Mercedes zusammengestoßen. 

Voriger Artikel
Kein Geld, keine Papiere, keine Medikamente
Nächster Artikel
"Tanze Tango mit dem Leben"

Die Ford-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Quelle: Dillenberg

Burgdorf. Der Unfall ereignete sich gegen 8.15 Uhr auf der B 188 zwischen den Anschlussstellen Otze und Schillerslage, und zwar in Höhe des Gewerbegebiets Nordwest. Dort war eine 20 Jahre alte  Frau in ihrem silberfarbenen  Ford-Fiesta aus Hannover kommend Richtung Burgdorf unterwegs. Wenige Hundert Meter vor der Anschlussstelle Otze fuhr die Frau dann auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihr ein schwarzer E-Klasse-Mercedes entgegen.

Da ein Seitenstreifen fehlt, hatte dieser keine Chance mehr auszuweichen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die 20-Jährige Unfallverursacherin wie der 55 Jahre alte Mercedes-Fahrer erlitten beim Zusammenstoß leichte Verletzungen. Die Ford-Fahrerin musste von den Rettungskräften aus ihrem Wagen befreit werden, war aber ansprechbar.

Ein Rettungswagen brachte die 20-Jährige ins Krankenhaus. Warum sie auf die Gegenfahrbahn geraten war, konnte daher gestern noch nicht geklärt werden. Das ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen der Polizei.

Das Sirenengeheul der Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst war in der Stadt nicht zu überhören. Auch ein Rettungshubschrauber war vorsorglich angefordert worden, weil zunächst von einem Frontalzusammenstoß ausgegangenen worden war. Der Rettungshubschrauber kam dann aber letztlich doch nicht zum Einsatz.

Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei mit 30 000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Polizei die Bundesstraße bis 10 Uhr in beiden Fahrtrichtungen sperren. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen sei es gleichwohl nicht gekommen, teilte die Polizei mit.

Um die Unfallursache zweifelsfrei aufklären zu können, hoffen die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes Hannover auf die Hilfe von Zeugen. Wer etwas beobachtet hat und etwas zum Unfallgeschehen sagen kann, wird gebeten, sich unter Telefon (05 11) 1 09 18 88 zu melden.

doc6r228mt2zjb1e40yj97x

Fotostrecke Burgdorf: Zwei Pkw prallen auf freier Strecke aufeinander

Zur Bildergalerie

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smnff6iji01cgvykerm
Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus

Fotostrecke Burgdorf: Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus