Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Rekorden zum 20. Geburtstag

Langenhagen Mit Rekorden zum 20. Geburtstag

Als Konstante im beständigen Wandel bezeichnet Olaf Krause die Arbeit des Wirtschaftsklubs – zum 20-jährigen Bestehen des Unternehmernetzwerks blickten er und 99 weitere Gäste am Donnerstagmorgen auf die Erfolge der vergangenen Jahre zurück.

Voriger Artikel
Projekt will Weg für Einstieg in Beruf ebnen
Nächster Artikel
Cramer engagiert sich im Wirtschaftsklub

Gruppenbild mit Vorstand und Beirat: Der Wirtschaftsklub feiert im Maritim Airport Hotel seinen 20. Geburtstag.

Quelle: Bismark

Langenhagen. Die 100 Teilnehmer des 134. Businessfrühstücks unternahmen im Maritim Airport Hotel mit den drei Vorsitzenden Claus Holtmann, Olaf Krause und Uwe Haster eine Zeitreise. Als erster Vereinschef erinnerte Holtmann an die Gründungsidee: „Der damalige Stadtdirektor Klaus Rosenzweig wollte einen Verband, der die Interessen von Politikern, Stadt und Unternehmern moderiert“, sagte er. Daraus entwickelt habe sich von Anfang an ein Netzwerk von Menschen, die sich sozial engagieren wollen. „An dieser Einstellung hat sich bis heute nichts geändert“, sagt der jetzige Klub-Chef Haster.

Geblieben sei auch der Teamgeist, der den Verein nach wie vor präge. Das spiegelt sich nicht nur in gemeinsamen Aktivitäten wie Segeln oder Yoga, Familienfest oder Businessfrühstück wider, sondern auch bei auswärtigen Terminen. Als sich jüngst die Unternehmernetzwerke aus der gesamten Region Hannover im Sprengel-Museum vorstellten, präsentierten Haster und Krause ihren Verbund als einzigen im Doppel auf der Bühne. „Das hier ist keine One-Man-Show, sondern die Arbeit vieler“, sagte Haster während der Geburtstagsfeier. Mit Vorstand und Beirat sowie inzwischen Unternehmen aus den vier Kommunen Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und der Wedemark sei der Klub gut aufgestellt – seit gestern zählt mit Jürgen Cramer von der Wilhelm Cramer GmbH auch eine Firma aus Burgdorf zu den Mitgliedern. Neu dabei sind auch das Autohaus Kahle, die Brandbox aus Godshorn und das Hotel Auszeit aus Isernhagen. „Über weitere Mitglieder freuen wir uns immer, auch wenn wir nicht um jeden Preis wachsen wollen“, sagte Haster und sagte mit einem Augenzwinkern: „Nicht jeder passt zu uns.“ Denn nach wie vor könne und solle sich jeder einbringen.

Welche Möglichkeiten es dafür gibt, erklärten Tafel-Chefin Jutta Holtmann oder Mike Scheer, der gemeinsam mit Norbert Naethe die Familienfeste organisiert hatte, und Andreas Rose, zuständig für Firmenexkursionen. Diese kann sich auch Neu-Mitglied Cramer für seinen Großburgwedeler Markt vorstellen – nach dem Umbau, der zum Jahreswechsel abgeschlossen sein soll. Schon jetzt bietet die Sonderbeilage der HAZ-Wirtschaftszeitung einen Überblick über die Arbeit und die Firmen: Sie stellen sich in dem Heft als „Guinessbuch der Rekorde“ vor und überraschen selbst gut Informierte mit unbekannten Zahlen.

doc6rsb7dsgr0ivnv1l2d6

Fotostrecke Langenhagen: Mit Rekorden zum 20. Geburtstag

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen