Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wohnungen gesucht für Menschen mit Handicap

Burgdorf Wohnungen gesucht für Menschen mit Handicap

Für zwölf Bewohner sucht die Lebenshilfe Peine-Burgdorf geeignete, dezentrale Wohnungen und setzt damit ein neues Konzept um. Mit dieser Idee punktet die Einrichtung auch auf Regionsebene - und erhält dafür 28.300 Euro Zuschuss.

Voriger Artikel
Fußballcamp unter dem Motto "Wilde Kerle"
Nächster Artikel
Polizei sucht Unfallopfer

Freuen sich auf eigene Wohnungen: Die Bewohner und Betreuer der Lebenshilfe.

Quelle: privat

Burgdorf. Er hat es geschafft: Dennis Eckert profitiert als erster von dem neuen Konzept, er hat bereits den Schlüssel für die Drei-Zimmer-Wohnung erhalten. Die wird er sich künftig mit einem Mitbewohner teilen - in einem Haus mit anderen Mietern, die nicht zur Lebenshilfe gehören. „Damit lösen wir uns von der bisherigen stationären Unterbringung von Bewohnern in einem großen Haus“, beschreibt Projektkoordinator Sebastian Seyfang die Idee. Gemeinsam mit der Südheide und der Stadt Burgdorf als Kooperationspartner sucht die Lebenshilfe rund um das Stammhaus an der Blücherstraße geeignete Wohnungen für Menschen mit einem Handicap und lässt sie für deren Bedürfnisse umbauen.

„Unser Ziel lautet sechs Wohnungen mit einer zentral gelegenen Anlaufstelle“, sagt Seyfang und fügt hinzu, dass die Lebenshilfe damit auf die Wünsche der Bewohner reagiere. Die positive Aufnahme der ersten Ausgezogenen von anderen Mietern bestärke alle, dass das Konzept gut sei. Diese Einschätzung hatte bereits die Aktion Mensch geteilt und mit gut 140.000 Euro die Personalkosten für die dreijährige Projektkoordination von Sandra Kinder übernommen. Nun folgt die Region Hannover: Als eine von sechs Einrichtungen bekam die Lebenshilfe gestern einen Zuschuss über 28.300 Euro. „Das Geld ist bestimmt für den barrierefreien Umbau der Wohnungen“, sagt Seyfang. Dazu gehörten breitere Türen für Rollstühle ebenso wie ebenerdige Duschen. Die gleiche Summe stellt auch die Südheide noch einmal zur Verfügung. „Schon jetzt freuen sich die Bewohner auf den Umzug“, sagt er.

von Antje Bismark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqweqsy891304aul5i
Unfallschwerpunkt Betonpoller

Fotostrecke Burgdorf: Unfallschwerpunkt Betonpoller