Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Straße wandelt sich zur Galerie

Burgdorf Die Straße wandelt sich zur Galerie

Eine dritte Straßengalerie planen Stadt und Stadtmarketing Burgdorf (SMB) sowie örtliche Einzelhändler von Sonnabend, 22. Oktober, bis Dienstag, 15. November. Interessierte Künstler können sich noch bis 10. August für die Teilnahme anmelden.

Voriger Artikel
Otze sucht den Armbrust-König
Nächster Artikel
Unfall fordert leichtverletzte Autofahrerin

In eine Straßengalerie verwandelt sich Burgdorf im September und Oktober.

Quelle: Dieter Heun

Burgdorf. Mit der Aktion wollen die Beteiligten einmal mehr Kunstinteressierte in die Stadt locken, denn das Konzept sieht vor, dass Künstler ihre Werke in den Schaufenstern von Geschäften ausstellen und so eine einmalige Galerie entsteht. Diese können sich Besucher jenseits aller Öffnungszeiten anschauen - wenn sich denn genügend Künstler finden, die ihre Werke zeigen. Die Anmeldefrist endet am Mittwoch, 10. August. Bis dahin können interessierte Künstler die Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme an der Straßengalerie auf der Internetseite der Stadt, burgdorf.de, herunterladen, in der Kulturabteilung im Rathaus I, Marktstraße 55, bei Stefan Heuer, Zimmer 12, abholen oder bei ihm auch unter Telefon (0 51 36) 89 83 22 anfordern.

Danach bestimmt die Jury, welche Werke in welchen Schaufenstern der Händler präsentiert werden - anschließend erhalten die ausgewählten Künstler eine Benachrichtigung.

Zu der Schau erscheint ein Faltblatt, in dem die Künstler und Ausstellungsorte verzeichnet sind. Zugelassene Techniken sind Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur. Die ausgestellten Werke werden versichert. Die Burgdorfer Straßengalerie gab es zuvor schon in den Jahren 2008 und 2013.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm66qejycg1abwicih
Fundamentalist der klassischen Musik

Fotostrecke Burgdorf: Fundamentalist der klassischen Musik