25°/ 14° sonnig

Navigation:
Burgwedel
Des Verbotsschildes bedarf es nicht, denn der Würmsee führt - bis auf eine kleine Fläche im Norden - kein Wasser mehr. Weitgehend trocken sind auch die beiden Teiche im Großburgwedeler Amtspark.

Tatort Würmsee – oder besser: Würmsumpf: Wo sonst Enten auf dem Wasser schaukeln, erstreckt sich innerhalb seines Schilf- und Weidengürtels zurzeit eine einzige Matschwüste. Und es gibt noch weitere Beispiele für trocken gefallene Gewässer.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Großburgwedel
Andrej Wyshimok kennt alle Löcher und Risse in Burgwedels Straßen.

Sechs Wochen lang war Andrej Wyshimok unterwegs: Er hat Burgwedels Straßen auf Schäden kontrolliert - zu Fuß. „Ende dieser Woche sind wir schlaglochfrei“, verspricht der 42-Jährige jetzt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Burgwedel
Nur noch eine Telefonzelle soll in Burgwedel stehen bleiben: am Bahnhof in Großburgwedel

Schritt für Schritt verschwinden im Stadtgebiet Burgwedel die Telefonzellen: Nur eine möchte die Verwaltung gerettet wissen - obwohl auch sie kaum genutzt wird.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Großburgwedel
Foto: Tausende Besucher bummelten beim Stadtfest durch die Straßen.

Beim Stadtfest der Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute (IGK) war am Wochenende definitiv kein Platz für Autos. Von 12 bis 18 Uhr tummelten sich Tausende gut gelaunte Besucher in der Innenstadt, drehten an Glücksrädern, schlemmten an Imbissständen und tanzten zu Livemusik.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fuhrberg
Strommast bei Oldhorst.

Die Planungen für die Südlink-Trasse verunsichern nicht nur Anwohner, die sich um die Werterhaltung ihrer Immobilien und den Blick in die Landschaft sorgen. Auch Waldbesitzer kritisieren das Vorhaben.

mehr
Großburgwedel
An der Wand hängen Bilder von Hilde Weinrichs Eltern, Kindern, Enkel- und Urenkelkindern.

Hilde Weinrich aus Großburgwedel ist immer noch fit. So fit, dass sie beim Boulespiel im Amtspark zu den besten zählt. Und das obwohl die rüstige Dame vor Kurzem ihren 90. Geburtstag gefeiert hat.

mehr
Langenhagen/Burgwedel/Isernhagen/Wedemark
Der Abfallentsorger aha verschickt ab übernächster Woche wieder Gutscheine, mit denen Restmüllsäcke abgeholt werden können.

Ab Januar wird es in Burgwedel, Isernhagen und Wedemark für den Restmüll Abfalltonnen geben. Da Langenhagen erst ein Jahr später nachzieht, bekommen die Haushalte vom Entsorgungsunternehmen aha ab 24. September die neuen Gutscheine für 2015 zugeschickt. Gleiches gilt für alle jene aus den anderen drei Kommunen, die die Sackabfuhr beibehalten wollen.

mehr
Burgwedel
Andrea Butt kümmert sich im Rathaus Burgwedel um die Bürgertipps, die online auf burgwedel.de eingehen.

Die Beschwerden der Bürger entgegenzunehmen, gehört sicherlich zu den unbeliebteren Aufgaben in den Rathäusern. Nicht so in Burgwedel: Seit 2013 können sich Bürger dort online beschweren – und das tun sie sehr höflich, wie Mitarbeiterin Andrea Butt bilanziert.

mehr
Burgwedel
Jürgen Rynio (links) und Andreas Klemme füttern ihre Sparfächer in der Bierstube Heuboden in Isernhagen K.B.

„Spare in der Zeit, dann hast du in der Not“: So lautet eine alte Volksweisheit, die noch immer erstaunlich viele Anhänger hat. Nun kann man sein Geld auf ein Sparbuch legen, Pfandbriefe, Rentenpapiere oder Aktien kaufen oder eine der vielen anderen Anlagemöglichkeiten nutzen. Man kann aber auch das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und in die Kneipe gehen. Sparen in der Kneipe ist weitverbreitet und hat eine lange Tradition.

mehr
Großburgwedel
„Kinder können nicht ausdrücken, was sie fühlen“, weiß Christine Stockstrom, die hier mit Lana (4) über den Tod spricht.

Wie trauern Kinder, und wann sollten Eltern mit ihrem Nachwuchs über Tod und Sterben sprechen? Darüber referiert Christine Stockstrom (55) , Vorsitzende des Bundesverbands für Trauerbegleitung, am Freitag, ab 19 Uhr im St.-Petri-Gemeindehaus, Küstergang 2 in Großburgwedel. Der Eintritt ist frei. Wir haben vorab über das Thema mit ihr gesprochen.

mehr
Nördliches Umland
Für eine halbe Million Euro soll die Radweglücke zwischen Neuwarmbüchen und Thönse geschlossen werden. Die Weganschlüsse am neuen Kreisel bei Oldhorst sind noch abgesperrt.

In den nächsten Jahren will die Region Hannover etliche Kreisstraßen sanieren und zudem Lücken im Radwegenetz schließen. Mehrere Millionen Euro sollen in den Jahren 2015 bis 2018 allein in Burgwedel, Isernhagen und der Wedemark verbaut werden.

mehr
Großburgwedel
Zum Start der Konzertreihe kommt das Quartetto di Cremona in den Amtshof nach Großburgwedel.

Dieser Herbst wird klassisch, zauberhaft, politisch, unterhaltsam. Kurzum: kulturell. Hochkarätige Künstler treten beim „Kulturellen Herbst“ der Stadt Burgwedel in den nächsten Wochen im Amtshof auf. Den Auftakt macht das italienische Quartetto di Cremona.

mehr
Besuch in Burgwedel

Burgwedel gilt als eine der reichsten Kommunen in der Region Hannover. Die Stadt besteht aus sieben Orten und hat etwa 20.000 Einwohner. Kommen Sie mit auf einen Streifzug:

Anzeige

Burgwedel