Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Baggern auf Rasen 
in familiärer Atmosphäre

Burgwedel Baggern auf Rasen 
in familiärer Atmosphäre

Pritschen, Baggern, Schmettern und Blocken: Im Sommer haben Volleyball-Spaßturniere Hochkonjunktur. Gleich 50 Mannschaften sind am dritten Juni-Wochenende beim TSV Engensen gegeneinander angetreten.

Voriger Artikel
Ein Dorf feiert seine Feuerwehr
Nächster Artikel
Diebischer Pfleger verurteilt

Impressionen vom Freiluft-Volleyballturnier in Engensen.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Engensen. Die Teams tragen kreative Namen: Sie nennen sich "Peanuts“, "Dynamo Tresen“ oder auch "Top Secret“. Im Vordergrund stehen für die mehr als 300 Teilnehmer Spaß und Spielfreude.

Eigens für die mittlerweile 31. Auflage hat sich der Fußballplatz in Engensen in 16 Spielfelder für enthusiastische Hobby-Volleyballer verwandelt. Nach wie vor gehört das Turnier zu den größten in Norddeutschland. "Mittlerweile haben sich aber auch andere Vereine das Konzept abgeguckt", sagt Mitorganisator Kai Gieseler. Gleichwohl ist die Herausforderung auf dem ungewohnten Rasen für alle Beteiligten groß – spielt man doch sonst in der Sporthalle oder im Sand.

Christian Rözga weiß um die Gefährlichkeit, wenn sich der Rasen nach Regenschauern in eine Rutschpartie verwandelt. "Aber Sportschuhe mit Stollen tragen wir nicht", sagt Rözga – das wäre einfach zu gefährlich, gerade vorn am Netz, wo man sich beim Springen sehr nahe kommt. Stattdessen wird barfuß oder in normalen Sportschuhen gebaggert und gepritscht. Der Bielefelder kommt mit seiner Mannschaft "Top Secret" immer wieder gern nach Engensen. "Das ist hier eine einmalige Atmosphäre", sagt der 37-Jährige vom Gadderbaumer Turnverein, der bereits seit 15 Jahren in Engensen dabei ist.

Familiären Charakter und eine einwandfreie Organisation bescheinigt auch Volleyballerin Natalie Bajic vom GfL Hannover den Veranstaltern – und auch Sport auf hohem Niveau. Am Spielfeldrand vergnügen sich Kinder, überall sind Strandmuscheln aufgebaut: als Schutz vor der Sonne, aber auch vor Regen, für die Zuschauer genauso wie für die Aktiven. Damit der TSV das Turnier auf die Beine stellen kann, sind 150 Helfer des Vereins am Wochenende im Einsatz. "Eigentlich ist der ganze TSV involviert", sagt Mitorganisiator Gieseler.

doc6q8f7089awxxj2robay

Impressionen beim Freiluft-Volleyballturnier in Engensen.

Quelle:

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten