Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
600 sind skeptisch gegenüber Containerlösung

Burgwedel 600 sind skeptisch gegenüber Containerlösung

Zu weit abseits für optimale Integration, auch berge das Konzept, Geflüchtete und osteuropäische Erntearbeiter in einer gemeinsamen Containersiedlung unterzubringen, Konfliktpotenzial. Über die Pläne fordert eine Fuhrberger Bürgerinitiative am 13. April volle Transparenz.

Voriger Artikel
Für die Schüler fährt einziger Bus zu früh
Nächster Artikel
SPD wahrt Düker-Abstinenz auf Wahlplakaten

Hinter der früheren Schnapsbrennerei in Fuhrberg entsteht eine Containersiedlung für Flüchtlinge und Erntearbeiter aus Osteuropa.

Quelle: Imke Koch

Fuhrberg. Dass die Unterbringung von bis zu 90 Geflüchteten in Containern am östlichen Rand von Fuhrberg von vielen mit Skepsis betrachtet wird, kann die "Bürgerinitiative Flüchtlingshilfe Fuhrberg" jetzt mit circa 600 Unterschriften unter ihrer Petition belegen. Insbesondere der Standort am äußersten Ende des Grasbruchweges wird darin kritisiert: Die dezentrale Lage behindere die Integration und erschwere die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer. Zudem biete der Standort erhebliches Konfliktpotenzial, weil in unmittelbarer Nähe Container auch für Erntehelfer des Spargelbetriebs Heuer aufgestellt werden sollen. Nach NHZ-Informationen hat Heuer allerdings nicht mehr vor, aktuell in einer Größenordnung von bis zu 270 Plätzen für die Saisonkräfte zu bauen.

Für Mittwoch, 13. April, um 20 Uhr. lädt die Initiative zu einer Bürgerversammlung ins evangelische Gemeindehaus ein. Bei der Veranstaltung sollen nach Aussage von Petra Hobbie, Mitinitiatorin der Petition, offene Fragen zu dem Projekt mit dem Bürgermeister und den Ratsfraktionen besprochen werden. Die Stadt hatte ihrerseits schon Ende Januar eine Bürgerversammlung an gleicher Stelle abgehalten. Die Botschaft von Verwaltung und Politikern damals: Die Containerlösung sei alternativlos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqn371eautd2w7l5i
Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers

Fotostrecke Burgwedel: Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers