Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Die Arbeitslosenquote steigt

Burgwedel Die Arbeitslosenquote steigt

Die Zahl der Arbeitslosen im Geschäftsstellenbezirk Burgwedel ist im Oktober gegenüber dem Vormonat um 22 auf 1546 Personen gestiegen. Das hat die Agentur für Arbeit am Mittwoch mitgeteilt.

Voriger Artikel
Rainer Fredermann ist neuer Ratsvorsitzender
Nächster Artikel
34-jähriger Burgwedeler an der Grenze verhaftet

Die Agentur für Arbeit hat am Dienstag die Zahlen für Oktober mitgeteilt.

Quelle: Symbolbild: dpa

Burgwedel. Im Vergleich zum Oktober 2015 waren damit 33 Menschen mehr mit Wohnsitz in Burgwedel, Isernhagen und der Wedemark arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote stieg von 4,1 auf 4,2 Prozent. Im Vergleich steht der Bezirk Burgwedel aber immer noch besonders gut da – regionsweit liegt die Quote bei 7,2 Prozent.

Besonders hoch ist nach wie vor der Anteil der Älteren: 38,4 Prozent der in Burgwedel arbeitslos gemeldeten Menschen sind 50 Jahre und älter. Ein Drittel der 1546 Erfassten gilt als langzeitarbeitslos.

Der Bestand an gemeldeten freien Arbeitsstellen ist im Oktober um 30 auf 697 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es allerdings 170 Arbeitsstellen weniger zu besetzen. Laut der Agentur für Arbeit besteht besonders in den Bereichen Einzelhandel, Lager/Logistik und Kurierdienste eine hohe Nachfrage nach Arbeitskräften. Viele freie Stellen und ebenso Ausbildungsplätze gibt es auch in der Gastronomie.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smrsrj94lkigslierm
Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten

Fotostrecke Burgwedel: Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten