Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Aus für Laden, aber Kiosk bekommt zweite Chance

Burgwedel Aus für Laden, aber Kiosk bekommt zweite Chance

Nach 25 Jahren hat in Engensens einzigem Lebensmittelmarkt das große Ausräumen begonnen. Einen Trost gibt es aber: Den ebenfalls seit Anfang Oktober Kiosk wird das Dorf wieder bekommen.

Voriger Artikel
Diebe wollen Geldautomaten stehlen
Nächster Artikel
Rockahr macht's zum fünften Mal in Thönse

Nach 25 Jahren Lebensmittelmarkt Bagersade in Engensen hat das große Ausräumen begonnen.

Quelle: Rebekka Neander

Engensen. Wenn in den nächsten Tagen ein grauer Bulli vor der Ladentür an der Schillerslager Straße 1 parkt, ist Naser Bagersade zum Großreinemachen im Haus.Dann lohnt es sich anzuklopfen: Was bis zur Schließung vor acht Wochen vom Lebensmittelsortiment übrig geblieben und zudem haltbar ist, gibt es jetzt zu Sonerpreisen: Konserven, Suppen, Nudeln und Marmelade sind unter anderem noch vorrätig.

Anfang Oktober hatte Bagersade, letztlich wegen Kundenschwunds, Laden und Kiosk dichtgemacht. Das Gros der Einrichtung ist in den letzten Tagen abgeholt worden. In der Seele habe es ihm weh getan mitanzusehen, wie der Schrotthändler mit dem Hammer das Regalsystem zusammengekloppt habe, sagt der Händler, der nun in Hannover als Angestellter seine Brötchen verdient: „25 Jahre war ich jeden Tag vor Ort, da kommen viele Erinnerungen hoch.“

Bis zum Monatsende hat der 54-Jährige Urlaub genommen, um seinen bisherigen Laden besenrein übergeben zu können.
Ein Geschäft ist die Adresse Engensen, Schillerslager Straße 1, aber die längste Zeit gewesen. Hausbesitzer Jörg Stolzenberg will nach eigener Aussage den Laden in eine Wohnung umbauen, in die er dann aus dem ersten Stock umzieht. Dort sollen zwei Mietwohnungen entstehen.

Wichtiger für die Engenser sind jedoch Stolzenbergs Pläne für den Kiosk: Den will er möglichst bis Mitte Januar komplett sanieren und neu vermieten. Einen Interessenten aus Hannover gebe es bereits. Dieser Pächter werde möglicherweise die Paketannahme wieder aufleben lassen – und vor allem den Backshop. Und das wäre eine wirklich gute Nachricht für das Dorf, in dem es, seit Naser Bagersades geschlossen hat, für frische Brötchen keine Adresse mehr gab.

doc6shl1qxdrea6hbxwg3g

Fotostrecke Burgwedel: Aus für Laden, aber Kiosk bekommt zweite Chance

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smrsrj94lkigslierm
Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten

Fotostrecke Burgwedel: Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten