Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Bim IGK-Stadtfest Aktionen auf allen Plätzen

Großburgwedel Bim IGK-Stadtfest Aktionen auf allen Plätzen

Die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute macht sich zum 40-jährigen Bestehen selbst ein Geschenk: Das IGK-Stadtfest am Sonntag, 10. September, werde das größte seit mehr als zehn Jahren, verspricht Karlheinz Schridde.

Voriger Artikel
Geselliger Wahlkampf
Nächster Artikel
Beim Tümpeln Frösche richtig fassen

Auf der Showbühne auf dem alten Markt gibt es am Sonntag ein Wiederhören mit Fit-in-Music.

Quelle: Archiv

Großburgwedel. Der frühere IGK-Chef managt Burgwedels best-frequentiertes Event des Jahres erstmals als bezahlter Dienstleister. Weniger als drei Monate nach der Krisensitzung, in der es um nicht weniger als den Fortbestand der IGK ging, fällt Schridde jetzt zum erfolgreichen Neustart das Sprichwort vom „Phoenix aus der Asche“ ein: Habe die IGK im Juni noch auf der Kippe gestanden, wachse ihre wichtigste Veranstaltung am 9. und 10. September mit insgesamt 104 gemeldeten Teilnehmern über die alten Stadtfest-Grenzen hinaus.

Und zwar in doppelter Hinsicht: Erstmals werden Besucher auch „hinterm Knick“ der Hannoverschen Straße noch verschiedene Aussteller und Mitmachaktionen vorfinden. Zudem sei es zum ersten Mal gelungen, den Penny-Parkplatz mit einer kleinen Handwerkermesse zu bespielen. Fünf Burgwedeler Betriebe wollen sich dort vorstellen und Aktionen bieten: Zum Beispiel sollen Besucher um die Wette Kisten stapeln aus dem Korb eines Teleskopkrans von oben einen Blick auf die Innenstadt werfen können.

Viele Angebote für Kinder

Und diese Innenstadt ist am Sonntag ab 8 Uhr dank der Sperrung der Hannoverschen Straße und der Straße Im Mitteldorf verkehrsberuhigt. Erfahrungsgemäß werden schon ab 11 Uhr die Besuchermassen die City fluten, obwohl die Läden erst um 12 (bis 17 Uhr) geöffnet haben. Mit insgesamt sieben Aktionsplätzen und ebenso vielen Livemusik-Acts wird der Kommerz diesmal besonders reichlich flankiert von einem Mix aus Kultur und Unterhaltung. Drei Kinderkarussells sind über die Stadt verteilt. Viele Geschäfte planen eigene Aktionen für Kinder– das reicht von Kutschfahrten über Kissenwerfen bis zur Hüpfburg. Auch Feuerwehr und Polizei haben für die kleinen Besucher ein offenes Ohr.

Und überall wird die Innenstadt klingen: Zwischen der Dammstraße, wo „It’s me“ bei der Hofparty von Moss auftritt, und dem Von-Alten-Karree, wo es Livejazz zur Gourmet-Party des Kokenhofs geben soll; vom Domfrontplatz mit einer Sportshow der Turnerschaft zur Hannoverschen Straße, wo „dieBand“ rockt, ist Musik-Hopping das Gebot des Tages. Mittendrin versorgt auf Stünkels Hof die Gruppe „80proof“ ihre große Fangemeinde.

Vis-à-vis steht die zentrale Stadtfest-Showbühne auf dem alten Markt. Auf dieser wird bereits am Vorabend mit „Burgwedel meets music“ das Stadtfest bei freiem Eintritt eingeläutet. Nach einem Konzert der Band „Beyond music“, das um 19.30 Uhr beginnt, darf bis Mitternacht zu Wunschhits vom DJ getanzt werden. Neu ist eine Tombola, die zur Finanzierung des Auftaktabends beiträgt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten