Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Küche brennt und keiner ist zuhause

Burgwedel Küche brennt und keiner ist zuhause

Ein aufmerksamer Thönser hat Schlimmeres verhindert: Weil es aus dem auf Kipp gestellten Küchenfenster des Nachbarhauses qualmte, alarmierte er die Feuerwehr, die den Brand schnell im Griff hatte.

Voriger Artikel
Burgwedel hat zwei Goldjungen
Nächster Artikel
Stadt verzichtet auf einen Landmarkt

Thönses Ortsfeuerwehr hat den Küchenbrand an der Großburgwedeler Straße schnell im Griff. Nach wenigen Minuten schon wird das Haus bei offenen Fenstern vom Qualm befreit.

Quelle: Martin Lauber

Thönse. Gegen 10 Uhr ließ die Sirene am Freitag die Thönser aufschrecken: Aus einem auf Kipp gestellten Fenster eines Reihenhauses an der Großburgwedeler Straße drang dichter Qualm, von außen war Feuerschein zu erkennen. Die Eigentümer waren außer Haus.

Auf dem Herd hatten sich diverse Küchenutensilien aus Holz und Kunststoff entzündet und standen in Flammen. Ortsfeuerwehr und Stadtfeuerwehrführung waren früh genug vor Ort, um eine Ausbreitung des Brandes und größeren Schaden zu verhindern. Unmittelbar danach kamen mehrere Druckbelüfter zum Einsatz, um beide Etagen des Hauses rauchfrei zu machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten