Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Petri-Kita öffnet am Montag wieder

Burgwedel Petri-Kita öffnet am Montag wieder

Nach einem krankheitsbedingten Ausfall fast des kompletten Teams wird am Montag der Petri-Kindergarten in Großburgwedel wieder öffnen. Wie der Kirchenkreis als Träger versprach, sollen die Elternvertreter ebenfalls am Montag über die Hintergründe informiert werden.

Voriger Artikel
Himmel einatmen - beim Open-Air-Gottesdienst
Nächster Artikel
Spielgemeinschaft ist unter Dach und Fach

In der nächsten Woche soll die Kita St. Petri wieder regulär ihren Betrieb aufnehmen.

Quelle: Frank Walter

Großburgwedel. Die kirchliche Kindertagesstätte und die Krippe am Küstergang in Großburgwedel werden in der kommenden Woche wieder zu den gewohnten Zeiten öffnen. Am Montag wird es auch ein Treffen mit dem Kita-Beirat geben, bei dem die Elternvertreterinnen und -vertreter mit aktuellen Informationen versorgt werden. Das hat der Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen am Mittwoch auf seiner Homepage veröffentlicht.

Wie berichtet, hatte sich am Montag dieser Woche mit Ausnahme von drei Erzieherinnen  das gesamte Team krankgemeldet - mit der Folge, dass bis auf eine Notgruppe die Einrichtung kurzfristig geschlossen werden musste. Die Eltern, die spontan andere Betreuungsmöglichkeiten organisieren mussten, hatte das völlig unvorbereitet getroffen.

Christiane Höppner-Groth, pädagogische Leitung der Kindertagesstätten in Trägerschaft des Kirchenkreises, erklärte, vor dem Hintergrund der steigenden Arbeitsbelastung sei im Team der St.-Petri-Kita in den vergangenen Wochen ein Konflikt entstanden, der vermutlich zu dem hohen Krankenstand beigetragen habe. „Wir haben diesen Konflikt jetzt erkannt und bearbeiten ihn intensiv, um zu einer guten Lösung zu kommen“, sagt die pädagogische Leiterin. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten