Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Diebe brechen in Fuhrberg vier Autos in einer Nacht auf

Fuhrberg Diebe brechen in Fuhrberg vier Autos in einer Nacht auf

Seit Anfang des Jahres ist die Polizei einer Bande von Autoaufbrechern auf der Spur, die serienmäßig Navigationsgeräte, Airbags und Lenkräder stehlen. Nun hat es erstmals auch drei Autoaufbrüche in Fuhrberg gegeben.

Voriger Artikel
Sarah Connor singt für Burgwedel
Nächster Artikel
Luca repräsentiert Deutschland in den USA

Mit den neuen Vorfällen zählt die Polizei für Burgwedel und Isernhagen seit Beginn des Jahres schon mehr als 130 Diebstähle aus Autos.

Quelle: Symbolbild

Burgwedel. Die Vorgehensweise ist im Polizeikommissariat mit Blick auf die große Serie an Autoaufbrüchen in diesem Jahr längst bekannt. Der Ort ist allerdings neu: „In Fuhrberg hatten wir sonst keine Autoaufbrüche“, sagt Polizeisprecher Bernd Klapproth. „Zumindest bis jetzt“.

Gleich vier Autobesitzer mussten Mittwochmorgen feststellen, dass Unbekannte über Nacht eine der hinteren Dreiecksscheibe ihres BMWs eingeschlagen hatten. Drei der Fahrzeuge standen an der Eschenstraße in Fuhrberg, ein weiteres wurde von den Dieben am Schrieberwisch beschädigt.

Das Ziel der Täter waren erneut die Airbags und die hochwertigen, festinstallierten Navigationsgeräte in den BMW. Aus einem Auto an der Eschenstraße verschwand neben dem Airbag auch noch ein Koffer. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mindestens 10.000 Euro.

Mit den neuen Vorfällen zählt die Polizei für Burgwedel und Isernhagen seit Beginn des Jahres schon mehr als 130 Diebstähle aus Autos. In den vergangenen Wochen war es jedoch etwas ruhiger geworden. Schützen können sich Autobesitzer derweil nur wenig - Alarmanlagen nachzurüsten, insbesondere in den stets betroffenen Fahrzeugen der Marken BMW und Mercedes, ist jedoch laut Polizei ratsam.

v on Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten