Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher beschädigen Baumaschinen

Kleinburgwedel/Großburgwedel Einbrecher beschädigen Baumaschinen

Unbekannte haben in einer Halle in Kleinburgwedel und auf einem Firmengelände in Großburgwedel randaliert. Zufall oder nicht: Geschädigt wurde in beiden Fällen Bauunternehmer Arno Bluhm.

Voriger Artikel
Grundsolide Haushaltspolitik als Markenkern
Nächster Artikel
Gasalarm in der Fußgängerzone

Die Polizei hofft auf Zeugen zu zwei Sachbeschädigungen an Baumaschinen.

Quelle: Symbolbild: dpa/Stephan Jansen

Kleinburgwedel/Großburgwedel. In der Halle an der Bahnhofsstraße zerstörten die Täter zwischen Sonnabendnachmittag und Montagmorgen die Scheiben zweier Radlader. Auf dem Firmengelände an der Straße Im Langen Felde traf es im Zeitraum von Sonnabendabend bis Montagabend eine Planierraupe, bei der ebenfalls alle Scheiben eingeschlagen wurden. Der Gesamtschaden liegt nach Schätzungen des Bauunternehmers bei 2500 Euro.

Bluhm wollte sich gestern nicht dazu äußern, ob er eine gezielte Attacke auf sich vermutet. "Mit so was bin ich vorsichtig.“ Zumindest vermutet er nicht dieselben Jugendlichen am Werk, die vor rund drei Jahren des Nachts in seiner Halle in Kleinburgwedel einen Radlader gestartet und damit weitere Baufahrzeuge beschädigt hatten. Damals habe sich der Schaden auf rund 14 000 Euro summiert. Die Eltern der Jugendlichen hätten die Rechnung beglichen, so der Bauunternehmer, der seine Halle jetzt besser sichern will.

Wer im betreffenden Zeitraum Verdächtiges bemerkt hat, sollte sich unter Telefon (05139) 9910 bei der Polizei melden.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten