Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Engensen: Noch gibt's Chancen, König zu werden

Burgwedel Engensen: Noch gibt's Chancen, König zu werden

Engensens Volks- und Schützenfest wird vom 29. bis 31. Juli gefeiert, aber das Preisschießen befindet sich bereits in der heißen Phase.

Voriger Artikel
Nächtliche Diebe brechen FC-Container auf
Nächster Artikel
"Es wird auch mit gebrochenem Zeh gesprungen"

Engensens 2. Schützenvorsitzender Karsten Müller stellt die Königsscheiben vor.

Quelle: Thöne

Engensen. Nur noch am Donnerstag, 14. Juli, von 20 bis 22 Uhr, sowie am Sonntag, 17. Juli, von 12 bis 18 Uhr, kann im Schützenheim um Königswürde, Pokale und Sachpreise geschossen werden. Wer Kinderkönig werden will, ist am Sonnabend, 16. Juli, von 15 bis 17.30 Uhr an der Reihe. An der Siegerehrung am Sonntag, 17. Juli, gegen 18.30 Uhr wirkt auch die Feuerwehrkapelle mit.

Ganz formell wird es am Freitag, 29. Juli, wenn im Festzelt die Gäste begrüßt, ab 20.15 Uhr gemeinsam getafelt und dann die Riege der aktuellen Könige geehrt wird, bevor die Tanzdiele freigegeben wird.

Die Königsscheiben werden in zwei Etappen angebracht: Am Sonnabend und Sonntag setzt sich der Umzug jeweils um 13 Uhr am Festzelt in Bewegung. Kindernachmittage beginnen an beiden Tagen um 16.30 Uhr, getanzt wird am Sonnabend ab 21 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr bis zum gemütlichen Ausklang gegen 22 Uhr. Vorher geben die am Umzug beteiligten Musikzüge noch ein Platzkonzert.

Essenmarken zum Kommersabend gibt es an den Schießtagen, bei Kausches Hofladen und im Biergarten zur Waldbühne.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqn371eautd2w7l5i
Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers

Fotostrecke Burgwedel: Zurück aus der Hölle des Flüchtlingslagers