Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nicht nur Einbrüche, auch Festnahmen in Serie

Burgwedel Nicht nur Einbrüche, auch Festnahmen in Serie

Schon wieder hat die Polizei einen Einbrecher im Großburgwedeler Jugendzentrum auf frischer Tat erwischt. Es ist bereits die dritte Festnahme in der Serie von insgesamt sieben Einbrüchen in dieses Jugendhaus an der Wiesenstraße sowie den Jugendraum in Fuhrberg.

Voriger Artikel
CDU kürt Landtagskandidat in Urwahl
Nächster Artikel
Alles Grüne, oder was? Zugabe für den Impressario

Der siebte Einbruch ins Jugendzentrum Großburgwedel bringt dem Täter kein Glück. Diesmal hatte ein 17-Jähriger ein Fenster neben der Rampe zum Fahrradkeller eingeschlagen.

Quelle: Martin Lauber

Großburgwedel.. Am Sonntagmorgen um 4 Uhr nimmt eine aufmerksame 62-jährige Passantin einen Lichtschein im Jugendzentrum wahr – und verständigt umgehend die Polizei. Minuten später stehen drei Streifenwagen auf der Wiesenstraße – und der 17-Jährige, der durch das zuvor eingeschlagene Fenster der Fahrradwerkstatt am Kellerzugang eingestiegen war, sitzt in der Falle. Die Polizeiwagen hat er zwar kommen hören, aber zum Weglaufen ist es zu spät. Das Kommissariat Großburgwedel geht von einem Einbruchdiebstahl aus und nimmt den Schüler vorläufig fest, um ihn nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß zu setzen.

Jugendpfleger: Kompliment an die Polizei

Schon um 10 Uhr gibt es von dem nächtlichen Einbruch kaum noch eine Spur. Das Glas des Fensters ist zwischenzeitlich durch Sicherheitsglas ersetzt worden – wie es auch nach dem Einschlagen anderer Fenster passiert war. nur noch ein paar kleine Scherben liegen vor der Kellertür. Burgwedels Jugendpfleger Uli Appel ist über die Festnahme „super froh“ und verteilt ein „großes Kompliment an die Polizei“. Denn auch, wenn man sich durch im Jugendzentrum die Stimmung nicht habe vermiesen lassen, so hätten die zahlreichen Einbrüche auch Misstrauen untereinander geweckt und die Stammgäste nicht unbeeinflusst gelassen.

Bereits Ende Januar hatten im städtischen Jugendzentrum Großburgwedel die Handschellen geklickt: Nach einem Hinweis auf einen 16-Jährigen, der beim Entriegeln eines Fensters von Innen beobachtetet worden war, hatte sich die Polizei auf die Lauer gelegt.

Und das war der zweite Erfolg nach diesem Schema: Denn auch schon eine Woche zuvor hatten Beamte nach einem entsprechenden Tipp geduldig im Jugendraum in Fuhrberg ausgeharrt: Der Einbrecher kam nachts um 22.40 Uhr und wurde festgenommen, noch bevor er etwas an sich nehmen konnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten