Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fairkauf öffnet am Donnerstag

Großburgwedel Fairkauf öffnet am Donnerstag

Die Brandschutzmängel sind behoben: Vier Monate nach dem geplanten Start wird am Donnerstag in Großburgwedel das Fairkauf-Center seine Türen öffnen. Geöffnet hat das neue Fairkauf-Kaufhaus werktags von 10 bis 18 Uhr sowie an Sonnabenden von 10 bis 14.30 Uhr.

Voriger Artikel
Endspurt: Firmen suchen noch Nachwuchs
Nächster Artikel
Einbrecher stiehlt die Schlüssel

Marita Bombek ist vom Fach. Die große Polsterecke hat sie für 149 Euro im Angebot.

Quelle: Martin Lauber

Großburgwedel. Ob Zweier-Sofa mit Schlaffunktion für 29,90 Euro, die Mikrowelle für 12,90 Euro oder drei gut erhaltene laufende Meter Kleiderschrank für 149 Euro - alles, womit dem der einstige Plus-Markt im Großburgwedeler Mitteldorf 19 angefüllt ist, wurde dem Integrationsunternehmen in der Trägerschaft des DRK-Kreisverbands Celle, des Celler Zweckverbands Abfallwirtschaft und der Südheide Wohnungsbaugesellschaft gespendet. Dass alles im Sortiment viel zu schade wäre für den Müll, davon kann man sich am Donnerstag, 31. März, ab 10 Uhr beim Eröffnungsstöbern selbst überzeugen.

Schon seit Monaten - Anfang Dezember sollte es eigentlich losgehen  - haben die Burgwedeler sich die Nasen platt gedrückt an den Schaufenstern des fix und fertig eingerichteten Secondhand-Kaufhauses. Aber dann attestierte die Bauaufsicht der Verkaufsstätte "erhebliche brandschutztechnische Mängel". Die Eröffnung musste verschoben werden - was viele Einwohner zwar nicht daran hinderte, Möbel, Haushaltsgegenstände, Bücher und mehr zu spenden. Aber niemand ahnte, dass es  wegen Lieferschwierigkeiten fast vier Monate dauern sollte, bis die vorgeschriebenen Brandschutztüren endlich nachgerüstet werden konnten.

Vergangene Woche kam telefonisch die erlösende Nachricht: "Sie dürfen eröffnen!" Catrin Bruns von der Celler Fairkauf-Zentrale, die neben der Großburgwedeler auch vier weitere Filialen koordiniert, berichtet: "Das hat auf unserer Betriebsversammlung Jubel und Beifall ausgelöst." Sieben Mitarbeiter werden in der Regel in Großburgwedel im Geschäft und Lager tätig sein, Spenden abholen und Sperriges ausliefern. Eine im Team des Integrationsunternehmens, das ohne Fördergelder auskommt, ist Marita Bombek: Aus gesundheitlichen Gründen hatte sie nach 40 Jahren als Verkäuferin ihren Job verloren und freut sich, jetzt wieder in ihrem erlernten Beruf arbeiten zu können. Zwei Personen - schwerbehinderte Bewerber bekommen bei gleicher Eignung den Vorzug - will Fairkauf zudem die Chance auf eine Ausbildung als Verkäufer oder Kaufmann/-frau im Einzelhandel geben.

Geöffnet hat das neue Fairkauf-Kaufhaus werktags von 10 bis 18 Uhr sowie an Sonnabenden von 10 bis 14.30 Uhr.

doc6p28wkxjc9u16za6h1fx

Fotostrecke Burgwedel: Brandschutz gewährleistet - Fairkauf öffnet morgen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten