Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fördergeld hilft bei der Integration

Burgwedel/Langenhagen Fördergeld hilft bei der Integration

Insgesamt 32 Projekte fördert die Region Hannover in diesem Jahr aus dem Fonds Miteinander - Gemeinsam für Integration. Auch die Initiative Interkulturelles Miteinander in Burgwedel und die Asiatische Frauengruppe Langenhagen erhalten Geld.

Voriger Artikel
Bewährung für Unfallfahrer
Nächster Artikel
IGS kommt ab August 2016

Regina Gresbrand von der Initiative Interkulturelles Miteinander freut sich über das Geld aus dem Fonds.

Quelle: Kerstin Hamann

Burgwedel. „Das ist eine schöne Bestätigung und hilft uns sehr“, sagt Regina Gresbrand von der Initiative Interkulturelles Miteinander erfreut. Ohne die Förderung hätte man nicht all das umsetzen können, was man vorhabe. „Wir hätten uns einschränken müssen.“

Seit rund zwei Monaten bietet die Initiative in zentraler Lage an der Von-Alten-Straße ein interkulturelles Begegnungsforum mit kreativen Werkstattangeboten sowie Tee- und Kaffeestube an. Dass Burgwedeler deutscher Herkunft und Zugewanderte aus anderen Ländern gemeinsam kreativ und kommunikativ in Alltagssituationen werden, dafür steht der IKM-Treff laut der Vorlage für die Regionspolitiker - und das ist diesen jetzt eine Förderung von 4200 Euro wert. Die Initiative erhält exakt die Summe, die sie beantragt hatte.

Mit 1150 Euro unterstützt die Region zudem die Asiatische Frauengruppe Langenhagen. Es ist die erste und bislang einzige Gruppe im Raum Hannover, die gezielt Frauen aus allen asiatischen Ländern anspricht. Der Zusammenschluss fördere einen freien Austausch, der über Ländergrenzen hinweggehe, heißt es in der Begründung. Ziel sei es, die Teilhabe der Frauen in der Gesellschaft zu stärken - durch Förderung der deutschen Sprachfähigkeit und des Selbstwertgefühls.

Seit 2009 stellt die Region Hannover jährlich 150.000 Euro zur Verfügung, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte voranbringen sollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten