Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Freibadkiosk wird mit Stahlriegeln gesichert

Nach erneutem Einbruch Freibadkiosk wird mit Stahlriegeln gesichert

Viele Badbesucher, also auch viel Geld in der Kasse? Das ist natürlich ein Trugschluss - und trotzdem haben nur zwei Tage nach dem letzten Einbruch Unbekannte in der Nacht zu Dienstag den Freibadkiosk erneut aufgebrochen und außer ein paar Euro Wechselgeld eine Menge Süßkram entwendet.

Voriger Artikel
Wellenoptik ganz nach Vorschrift
Nächster Artikel
Vertiefung ist machbar

„So hoch war die Klappe aufgerissen“: Schwimmmeister Frank Roßberg zeigt, wie er den Kiosk vorgefunden hat.

Quelle: Martin Lauber

Burgdwedel. Schwimmmeister Frank Roßberg traute bei Dienstantritt um 5 Uhr seinen Augen nicht und alarmierte die Polizei. Wie die Täter aufs Gelände gelangt sind, dafür hat Harald Rietz vom Bauamt möglicherweise eine Erklärung. Bei der Kontrolle des Zauns rund ums Badgelände fand er in einem Gitterelement eine mit dem Saitenschneider geschnittene Lücke, die er sofort wieder schloss.

Ohnehin dürfte jeder weitere Versuch eines Übergriffs auf den Kiosk sinnlos sein, denn Pächter Frank Vollmer hat ihn gestern mit einer Stahlkonstruktion sichern lassen. Auch die Stadt hat vor, die Sicherheit zu verbessern - mit Licht, Alarm oder - falls rechtlich möglich - per Videokamera, sagte Amtsleiter Götz-Gero Möller auf Anfrage.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smrsrj94lkigslierm
Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten

Fotostrecke Burgwedel: Weihnachtsmarkt-Fans kommen auf ihre Kosten