Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Fuhrberg bekommt wieder einen EC-Automaten

Fuhrberg Fuhrberg bekommt wieder einen EC-Automaten

Seit dem rabiaten Einbruch im November 2016 stehen die früher von der Hannoverschen Volksbank genutzten Räume im Fuhrberger Frischmarkt leer. Einen EC-Automaten bekommt das Dorf aber bald wieder, verrät der Ortsbürgermeister.

Voriger Artikel
Fußgänger stirbt bei Kollision mit Auto
Nächster Artikel
Liederkranz feiert sein Jubiläum klangvoll

Heinrich Neddermeyer sucht einen Mieter für die frühere Volksbank-Geschäftsstelle im Frischmarkt-Gebäude.

Quelle: Martin Lauber

Fuhrberg. Heinrich Neddermeyer ist auch Geschäftsführer der Frischmarkt Fuhrberg GmbH & Co. KG, der das Gebäude an der Mellendorfer Straße gehört, in dem seit fünf Jahren der Frischmarkt Pagel das Dorf mit allem Notwendigen versorgt. Ein Teil der Immobilie steht seit mehr als zehn Monaten leer: Die Volksbank hat sich nach dem Einbruch mit einem gestohlenen Lastwagen zurückgezogen und zum Bedauern des Ortsbürgermeisters auch den beim Einbruch zerstörten Geldautomaten nicht ersetzt.

Mit Ablauf des Mietvertrags erhalten die mehr als 200 Frischmarkt-Kommanditisten im kommenden November die letzte Miete von dem Geldinstitut. Als Hausherr kann Neddermeyer nun einen ersten Teilerfolg vermelden: Ein neuer Geldautomat, der als Frequenzbringer auch dem Frischmarkt nutzen soll, werde in den nächsten Wochen montiert, berichtet er. Die Verträge mit dem  Unternehmen aus Trier seien unterschriftsreif.

Der EC-Automat werde, so hofft der KG-Geschäftsführer, auch das leerstehende Ladenlokal für potenzielle Nutzer attraktiver machen. Interessenten können sich bei ihm unter Telefon (05135) 422 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten